Inhalt anspringen

Rhein-Erft-Kreis

Offene Stellen für den Freiwilligendienst beim Rhein-Erft-Kreis

Pressemitteilung vom 30.06.2023

Wer sich nach der Schulausbildung und vor Beginn der weiteren Berufsausbildung einmal Wind und Wetter um die Nase wehen lassen möchte bekommt beim Rhein-Erft-Kreis die Chance ein Jahr lang etwas Neues ausprobieren.

Die Untere Naturschutzbehörde des Kreises sucht junge Leute, die eine Wartezeit vor der Lehre oder dem Studium überbrücken und sich ca. ein Jahr lang in der Umwelt, der Landschaft und der Natur engagieren möchten.

Arbeiten der Landschaftspflege, wie z.B. die Pflege und Betreuung von Biotopen oder Schutzgebieten, die Durchführung von Anpflanzungsarbeiten sowie die Mitarbeit bei Artenschutzprojekten sind nur eine kleine Auswahl des abwechslungsreichen Aufgabenkatalogs für einen Freiwilligendienst beim Amt für Kreisentwicklung und Ökologie. Die einzige Voraussetzung dazu sind handwerkliches Geschick, körperliche Fitness sowie der Besitz eines Pkw-Führerscheins. Und natürlich Einsatzbereitschaft und Spaß an der Arbeit in der freien Natur – auch bei Wind und Wetter.

Darüber hinaus kann eine Vielzahl von Einblicken in die Arbeit anderer Arbeitsfelder der Unteren Naturschutzbehörde, der Kreisplanung oder auch in Bereiche des technischen Umweltschutzes ermöglicht werden.

Interessenten, die ab dem 1. September den Bundesfreiwilligendienst beim Rhein-Erft-Kreis absolvieren möchten, können sich postalisch, telefonisch oder per Email an das Amt für Kreisentwicklung, Ökologie und Klimafolgeanpassung wenden:

 

Kontakt: 

Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Amt für Kreisentwicklung, Ökologie und Klimafolgenanpassung

Willy-Brandt-Platz 1

50126 Bergheim

Telefon:       02271/83-16140 oder 02271/83-16119

E-Mail:         61rhein-erft-kreisde

 

Information zur Einsatzstelle, Durchführung und Organisation des Bundesfreiwilligendienstes können Interessierte ebenfalls auf der Homepage des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben erhalten:  www.bafza.de (Öffnet in einem neuen Tab)oder  www.bundesfreiwilligendienst.de (Öffnet in einem neuen Tab)

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 01/2

Erläuterungen und Hinweise