Inhalt anspringen

Rhein-Erft-Kreis

Dritte „Virtuelle Schnitzeljagd – digitales Quiz zur Berufsorientierung“ im Rhein-Erft-Kreis

Mit Knobelinteresse fit für die Berufswahl im Rhein-Erft-Kreis

Im Rahmen der "Virtuellen Schnitzeljagd" hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, im Internet zu recherchieren und nach regionalen Betrieben und Ausbildungsberufen zu suchen.

Pressemitteilung vom 06.06.2023

Die dritte „Virtuelle Schnitzeljagd - das digitale Quiz zur Berufsorientierung" im Rhein-Erft-Kreis unter der Schirmherrschaft von Landrat Frank Rock war ein großer Erfolg. Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse aller weiterführenden Schulen im Rhein-Erft-Kreis haben aktiv an diesem spannenden Projekt teilgenommen, um regionale Betriebe und Ausbildungsberufe kennenzulernen. In der Clemens-August-Schule in Brühl fand nun unter der Leitung des stellvertretenden Landrats Bernhard Ripp die Preisverleihung statt.

Im Rahmen der "Virtuellen Schnitzeljagd" hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, im Internet zu recherchieren und nach regionalen Betrieben und Ausbildungsberufen zu suchen. An insgesamt zehn Stationen galt es, jeweils einen gesuchten Betrieb und einen Ausbildungsberuf herauszufinden, indem sie die Stellenbörse bzw. das Karriereportal auf der Webseite des Betriebes durchsuchten. Bei Bedarf standen den Schülerinnen und Schülern die Studien- und Berufswahlkoordinatoren (StuBo) ihrer Schulen zur Seite, die das Projekt begleiteten.

Das Konzept der "Virtuellen Schnitzeljagd" wurde von der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf des Rhein-Erft-Kreises im Rahmen der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA) entwickelt. Unterstützt wurde die Koordinierungsstelle dabei von ihren Netzwerkpartnern, wie der Handwerkskammer zu Köln, der Industrie- und Handelskammer zu Köln, der Agentur für Arbeit sowie den städtischen Wirtschaftsförderungen. Bereits zum dritten Mal haben Schülerinnen und Schüler von insgesamt zehn Schulen im Rhein-Erft-Kreis von diesem digitalen Angebot profitiert.

In der Clemens-August-Schule in Brühl fand unter der Leitung des stellvertretenden Landrats Bernhard Ripp die Preisverleihung statt.

Die Siegerinnen und Sieger der "Virtuellen Schnitzeljagd" haben bei der Preisverleihung ihre verdienten Preise entgegengenommen, die ihnen durch den stellvertretenden Landrat Bernhard Ripp überreicht wurden. Besonders herausragend war die Leistung von Irma Dzhedzheia, einer Schülerin, die erst vor einem Jahr aus der Ukraine nach Deutschland gekommen ist. Trotz der sprachlichen Herausforderungen hat sie mit großem Einsatz und Ehrgeiz den 1. Platz erreicht. Den 2. Platz teilten sich Alexander Kulessa von der Realschule Lechenich und Klaudia Wittek von der Clemens-August-Schule. Jakub Gorgis, ebenfalls von der Clemens-August-Schule, sicherte sich den 3. Platz. Suna Karta von der Gesamtschule Elsdorf und Luka Mirko Galesic vom Erftgymnasium Bergheim belegten ebenfalls den 3. Platz, konnten jedoch leider nicht persönlich anwesend sein. Insgesamt 46 Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen im Rhein-Erft-Kreis haben großes Knobelinteresse bewiesen und die richtige Lösung zur dritten „Virtuellen Schnitzeljagd“ eingereicht.

Irma Dzhedzheia, erreichte trotz sprachlicher Herausforderungen, den 1. Platz

Die Jugendlichen erhielten spannende Preise, darunter ein Tablet, Bewerbungstrainings, Fotoshootings für Praktikumsbewerbungen sowie viele weitere Gewinne, die großzügig von Bautz & Klinkhammer, der IB West gGmbH, der Kreissparkasse Köln, Ludwig Zenger Industrie-Service, dem Münch Stift und der YNCORIS GmbH gesponsert wurden. Zusätzlich erhielt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung als Anerkennung für ihr Engagement.

Landrat Frank Rock gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren herausragenden Leistungen und dankt den beteiligten Schulen, den Studien- und Berufswahlkoordinatoren sowie den unterstützenden Unternehmen für ihren Einsatz und ihre Unterstützung. Die "Virtuelle Schnitzeljagd" hat erneut gezeigt, wie wichtig und erfolgreich die Berufsorientierung in unserer Region ist.

Ein besonderer Dank gilt den beteiligten Unternehmen, die das Projekt unterstützt haben. Ihre Unterstützung hat es ermöglicht, den Schülerinnen und Schülern spannende Preise anzubieten und ihnen wertvolle Einblicke in die Berufswelt zu ermöglichen. Die beteiligten Betriebe sind:

Ludwig Zenger Industrie-Service GmbH, Kerpen

YNCORIS GmbH & Co. KG, Hürth

Kreissparkasse Köln

Bautz & Klinkhammer GmbH & Co. KG, Hürth

Stadtbäckerei Hürth Klein's Backstube GmbH, Hürth

Münch-Stift-APZ GmbH, Erftstadt

A. Wendt GmbH, Bergheim

GVG Rhein-Erft GmbH, Hürth

ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG

Hardy Remagen GmbH & Co. KG, Hürth

Weitere Bilder:

Den 2. Platz erhielt Klaudia Wittek von der Clemens-August-Schule
Ebenfalls den 2. Platz belegte Alexander Kulessa von der Realschule Lechenich
Jakub Gorgis, ebenfalls von der Clemens-August-Schule, sicherte sich den 3. Platz

Fachliche Auskunft:

Amt für Schule und Bildung, 40

Pressekontakt:

Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 01/2

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Rhein-Erft-Kreis
  • Rhein-Erft-Kreis
  • Rhein-Erft-Kreis
  • Rhein-Erft-Kreis
  • Rhein-Erft-Kreis
  • Rhein-Erft-Kreis