Inhalt anspringen

Rhein-Erft-Kreis

Integrationspreis

Mit dem Preis wird das Engagement von Akteurinnen und Akteure im Rhein-Erft-Kreis anerkannt und gewürdigt, die sich aus innerer Überzeugung heraus für ein respektvolles Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft einsetzen.

Der Preis soll darüber hinaus weitere Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Erft-Kreis zur Beteiligung an der Integrationsarbeit motivieren und damit die selbstbestimmte Teilhabe aller Menschen am wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, rechtlichen und politischen Leben im Rhein-Erft-Kreis ermöglichen.

Aufruf – Rhein-Erft-Kreis sucht Personen, die sich in der Integrationsarbeit engagieren 

Zum zweiten Mal wird der Rhein-Erft-Kreis einen Preis zur Ehrung besonderer Verdienste in der Integrationsarbeit verleihen. Mit diesem Preis möchten der Landrat und der Kreistag des Rhein-Erft-Kreises sowohl persönliches als auch gemeinschaftliches Engagement für ein durch gegenseitigen Respekt geprägtes Zusammenleben in unserem Kreis würdigen. Außerdem soll die Verleihung weitere Personen inspirieren, sich ebenfalls ehrenamtlich zu engagieren. 

Alle Menschen an Rhein und Erft sind daher aufgerufen: 

Bitte schlagen Sie uns Ihnen bekannte Personen, Organisationen, Vereine, etc. als potentielle Preisträger oder Preisträgerinnen vor, deren Engagement in der Integrationsarbeit Sie für auszeichnungswürdig halten!

Hinweise zu den Vergaberichtlinien: 

  • Vorschläge sind bis zum 30. Juni 2024 mit dem vorgesehenen Formular einzureichen.
  • Der Integrationspreis wird an Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Initiativen, kirchliche Träger bzw. religiöse Gemeinschaften und Organisationen im Rhein-Erft-Kreis vergeben. Ausnahmen sind zulässig, wenn die Verdienste im Rahmen der Integrationsarbeit in enger Beziehung zum Rhein-Erft-Kreis stehen.
  • Vorschläge für die Verleihung des Integrationspreises können alle Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Erft-Kreises und alle im Rhein-Erft-Kreis tätigen Gruppen, Vereine, Initiativen, Organisationen etc. einreichen.
  • Selbstvorschläge und anonyme Vorschläge werden nicht berücksichtigt. Ebenso ist es nicht möglich, die Organisation etc. zu nominieren, in der man selbst aktiv ist, sei es ehren- oder hauptamtlich. Allerdings können eine oder mehrere Personen aus der eigenen Organisation/dem eigenen Verein vorgeschlagen werden.
  • Zur Einreichung eines Vorschlags nutzen Sie das Formular im Downloadbereich.
  • Weiter Details können Sie der Vergaberichtlinie, die ebenfalls im Downloadbereich zu finden ist, entnehmen.

Vorschläge für die Preisverleihung senden Sie bitte an:

Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Amt für Integration und Flüchtlingsangelegenheiten
z.H. Frau Britta Kaienburg
Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim

oder per E-Mail an  integrationspreisrhein-erft-kreisde senden. 

Für Fragen steht Mareike Gerdes ( mareike.gerdesrhein-erft-kreisde, 02271-83 10239) Ihnen gerne zur Verfügung.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • william87, fotolia.de
  • Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden ausschließlich funktionale Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzungserfahrung zu bieten. Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung