[ Stand: 22 Februar 2021 - 15:10 Uhr ]

Seit der letzten Meldung am Freitag wurden insgesamt 126 Neuinfektionen registriert. Die gleiche Anzahl an Personen gilt im gleichen Zeitraum aber auch als wieder genesen.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Darüber hinaus wurden der Kreisverwaltung heute auch leider vier weitere Todesfälle gemeldet, die mit dem Corona-Virus infiziert waren. Es handelt sich dabei um zwei Männer aus Brühl (85 Jahre und 79 Jahre) und um einen 86-jährigen Mann sowie eine 100-jährige Frau aus Frechen.

Die Zahl der im Kreisgebiet aktuell infizierten Personen sinkt damit um vier auf 551.

Im Rhein-Erft-Kreis wurden bislang 233 Indexfälle mit der Mutation UK-B.1.1.7 und 6 Indexfälle mit der afrikanischen-B.1.351 Mutation festgestellt.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis lag am 21. Februar um 16:00 Uhr bei 69,7.

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 15.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

90

653

583

36

34

Bergheim

202

1.672

1.578

32

62

Brühl

214

1.178

1.064

41

73

Elsdorf

57

500

457

13

30

Erftstadt

134

1.033

946

30

57

Frechen

151

1.453

1.348

43

62

Hürth

264

1.356

1.262

20

74

Kerpen

196

1.830

1.706

53

71

Pulheim

132

1.015

955

21

39

Wesseling

147

1.078

1.012

17

49

Rhein-Erft-Kreis

1.587

11.768

10.911

306

551