Zulassung

Für einen geordneten Ablauf und zum Schutz der Gesundheit von Mitarbeitenden und Kunden sind einige Regeln zu beachten:

  • Zutritt zur Zulassungsstelle erhält man nur zu einem vorher auf der Kreishomepage reservierten Termin und immer nur eine Person pro Vorgang.
  • Alle Gebühren sind ausschließlich per EC-Kartenzahlung zu begleichen.
  • Während des Aufenthaltes sind die empfohlenen Sicherheitsabstände von 2 Meter zu anwesenden Personen einzuhalten und es wird darüber hinaus darum gebeten, erst maximal 5 Minuten vor dem vereinbarten Termin die Zulassungsstelle zu betreten, um Gruppenbildungen im Wartebereich zu vermeiden.
  • Wer sich in Quarantäne befindet oder Erkältungssymptome aufweist, erhält keinen Zutritt zur Zulassungsstelle. In diesem Fall kann selbstverständlich ein bevollmächtigter Vertreter (z.B. ein Zulassungsdienst) geschickt werden. Die Inanspruchnahme von Zulassungsdiensten wird von der Behörde generell empfohlen.

Das Straßenverkehrsamt ist auch für alle Zulassungsangelegenheiten im Rhein-Erft-Kreis zuständig.

Bitte beachten Sie, dass Postsendungen ausschließlich an die Zulassungsstelle in Bergheim zu adressieren sind, da die Außenstelle in Hürth über keine Poststelle verfügt.

Führerscheinangelegenheiten können ausschließlich in der Führerscheinstelle in Bergheim erledigt werden. In Hürth gibt es keine Führerscheinstelle.

[ 12 April 2019 ]
©

Kaspars Grinvalds, fotolia.de

Der Rhein-Erft-Kreis baut sein Online-Angebot fortlaufend aus. Auf unserem Bürgerportal haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Dienstleistungen komplett online abzuwickeln - ein persönliches Erscheinen ist nicht mehr nötig.Weiterlesen

[ 23 August 2017 ]
Bild über Zulassung, Autoschlüssel, Beschilderung, Plaketten
©

svort, fotolia.de

Finanzierte Fahrzeugbriefe von Leasing- und Darlehenfahrzeugen werden in der Zulassungsstelle Bergheim aufbewahrt.Weiterlesen