[ Stand: 22 Juli 2021 - 10:10 Uhr ]

am Montag, den 26.07.2020, können die Bauarbeiten zum Umbau der K34 Ahestraße und „Im Rauland“ bis zur Graf-Otto-Straße in Bergheim Quadrath-Ichendorf wieder aufgenommen werden. Die Baustrecke beträgt insgesamt ca. 880m und das Bauvolumen beläuft sich auf ca. 2,5 Mio Euro.

©

blas, fotolia.de

 
Im letzten Jahr konnte nur der erste Teilabschnitt fertiggestellt werden, danach mussten die weiteren Arbeiten auf Grund von falsch oder zu hoch liegenden Versorgungsleitungen eingestellt werden. Nachdem nun die Umlegungen der Versorgungsleitungen geplant und die vertraglichen Punkte geregelt wurden, können nun die Arbeiten der Versorger unmittelbar vor den Straßenbauarbeiten durch ein gemeinsames Bauunternehmen ausgeführt werden.
 
Im Zuge der Baumaßnahme werden der Knotenpunkt Ahestraße/Auf der Helle/ Zum Wildwechsel, sowie Im Rauland/ Graf-Otto Straße zu Kreisverkehren umgebaut. Des Weiteren wird der bestehende Kreisverkehr K34/ Oleanderstraße/ Priamosstraße saniert. Die Radführung wird innerorts mit einem Schutzstreifen auf die Fahrbahn geführt. Neben dem Ausbau von Fahrbahn und Nebenanlagen werden die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut und die Straßenbeleuchtung erneuert.
 
Die Bauzeit der Gesamtmaßnahme ist mit einem Jahr veranschlagt. Der Umbau wird aus Arbeitsschutzgründen in 4 Teilabschnitten unter Vollsperrung durchgeführt. Begonnen wird mit Straßenausbau Im Abschnitt zwischen „Im Rauland“ und dem Knotenpunkt Ahestraße/ Auf der Helle Am Wildwechsel.
 
Der überörtliche Verkehr wird über die L122, die L276 und die K33 weiträumig um die Sperrung herum geleitet.