[ Stand: 05 August 2022 - 10:50 Uhr ]

Die örtliche Erhebungsstelle schließt die persönlichen Befragungen der Bürgerinnen und Bürger in dieser Woche planmäßig ab.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Zensus 2022 Logo

Zensus 2022:  Befragungen im Rhein-Erft-Kreis erfolgreich durchgeführt

Die örtliche Erhebungsstelle des Rhein-Erft-Kreises für den Zensus 2022 schließt die persönlichen Befragungen der auskunftspflichtigen Bürgerinnen und Bürger in dieser Woche planmäßig ab. Ab Montag, 08.08.2022, werden keine persönlichen Befragungen mehr durchgeführt.

Seit dem 16.05.2022 hatten insgesamt 320 ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte rund 47.000 Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Erft-Kreises befragt.

Der für den Zensus zuständige Dezernent des Rhein-Erft-Kreises, Torsten Heerz, zeigt sich erfreut über die erfolgreiche Durchführung:

„Die Phase der persönlichen Befragungen ist gut und reibungslos abgelaufen. Ich danke den Kolleginnen und Kollegen in der Stabsstelle Zensus, allen Erhebungsbeauftragten sowie Bürgerinnen und Bürgern, die uns bei den Befragungen unterstützt haben. Denn die Ergebnisse des Zensus sind eine wichtige Grundlage für unsere Planungen auf Kreisebene. Mit diesen Zahlen können wir die Zukunft unserer Heimat gestalten“, so Heerz.

Es ist jedoch weiterhin damit zu rechnen, dass die örtliche Erhebungsstelle in den Monaten August bis Oktober 2022 schriftlich mit auskunftspflichtigen Bürgerinnen und Bürgern Kontakt aufnimmt, wenn noch Auskünfte ganz oder teilweise fehlen.

Bürgerinnen und Bürger, die noch Rückfragen zum Zensus haben, können sich an die örtliche Erhebungsstelle beim Rhein-Erft-Kreis wenden:

Telefon-Hotline: 02271 / 83-33333

E-Mail: zensus@rhein-erft-kreis.de