Brückenbauwerke müssen alle 6 Jahre einer Hauptprüfung unterzogen werden. Im Rahmen dieser Prüfung hat ein Gutachter an der Rad-/ Gehweg-Holzbrücke an der K 38 (Ohndorfer Weg) über den Heiligenhäuschensweg an zahlreichen Bauteilen Fäulnis festgestellt. Der Bohlenbelag ist an den Auflagern teilweise von Fäulnis zerstört. Der Gutachter hat dringend empfohlen, die Brücke sofort zu sperren.

Bild zeigt Vollsperrung einer Straße
©

mirkograul, fotolia.de

Dem ist der Rhein-Erft-Kreis nachgekommen und hat den Rad-/ Gehweg in Fahrtrichtung B 55 vom Kreisel K 38/ Waldstraße/ Zufahrt Seniorenquartier bis hintere Zufahrt Neu-Etzweiler gesperrt.

Ab voraussichtlich Montag wird für die Fußgänger und Radfahrer ein gesicherter Notgehweg über die Fahrbahn eingerichtet. Die Sperrung wird einige Monate andauern, bis ein neues Brückenbauwerk zur Verfügung steht.