[ Stand: 28 Juni 2021 - 15:07 Uhr ]

Der Rhein-Erft-Kreis erneuert zwischen Bergheim und Elsdorf den Fahrradweg an der Kreisstraße 42

Bild zeigt Vollsperrung einer Straße
©

mirkograul, fotolia.de

Symbolbild Sperrung

Der Bauabschnitt beginnt im Bereich der Autobahnbrücke über die A 61 und endet in Elsdorf an der Einmündung Eifelstraße. Der Radweg wurde hier durch den Baumbestand stark beschädigt. In der vergangenen Vegetationsruhe waren Gehölze, die infolge von Schäden nicht dauerhaft standsicher waren, entfernt worden und Schnittmaßnahmen zur Gehölzpflege durchgeführt worden. Entlang der verbliebenen Bäume und an geplanten Neustandorten werden ca. 350m Wurzelschutzmatten eingebaut, um erneute Wurzelhübe zu vermeiden und den Radweg für die Nutzer dauerhaft attraktiv zu halten. In der nächsten Pflanzperiode werden rund 50 klimaresistente Bäume nachgepflanzt, die bei den veränderten Witterungsbedingungen besser aufwachsen können. 

Der Radweg wird im Asphaltaufbau grundhaft erneuert. Hierfür wird die vorhandene Asphaltbefestigung aufgenommen und mit einer Asphalttragschicht und einer Feinschicht aus Asphaltbeton neu aufgebaut.

Für die Durchführung der Arbeiten wird die K 42 halbseitig gesperrt. Die Arbeiten erfolgen unter Einbahnregelung von Elsdorf nach Bergheim ausfahrend. Ab dem Kreisel der B 477 wird für den Kraftverkehr mit Fahrtrichtung Elsdorf eine Umleitung über die K 43 ausgeschildert. Der Fahrradverkehr wird für die gesamte Bauzeit über die Ortsteile Elsdorf-Grouven und Bergheim-Thorr umgeleitet.

Die Arbeiten haben am heutigen Montag, den 28.06.2021, begonnen und werden voraussichtlich bis zum 22.07.2021 andauern. Die Baukosten betragen ca. 210.000 €. Insgesamt wird hier eine Radwegstrecke von 1.800 m erneuert.

Für etwaige Beeinträchtigungen bittet das Amt für Straßenbau und Verkehr die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.