[ Stand: 06 Dezember 2022 - 14:17 Uhr ]

Fertigstellung und Kosten wurden planmäßig eingehalten

©

Rhein-Erft-Kreis

Landrat Frank Rock hat jetzt die neu errichtete Pausenhalle des Berufskollegs Bergheim eröffnet und eingeweiht.

Die neue Pausenhalle des Berufskollegs ist auf vier Ebenen angelegt und umfasst einen neuen Kiosk, Sanitätsraum und neue WC-Anlagen gehobenen Standards. Die Gestaltung der Südfassade mit integrierter Sitzgelegenheit hebt sich gestalterisch besonders hervor. Die Pausenhalle ist behindertengerecht und erfüllt sämtliche klimaschutztechnischen Voraussetzungen. Auch an der Außenanlage wurden terrassenförmige Anpassungen durchgeführt, die Pausenhalle passt sich dem vorgegebenen Geländeverlauf an.

„Mit der neuen Pausenhalle haben wir eine echte Punktlandung gemacht: Der Termin der Fertigstellung und die Kosten wurden planmäßig eingehalten“, so Landrat Frank Rock. „Ich freue mich sehr, dass wir den Schülerinnen und Schülern ein attraktives und modernes Lernumfeld schaffen können. Als Träger der Berufskollegs und der sieben Förderschulen im Kreis investieren wir immer gerne in die Bildung unserer Jugend.“

Diese Gesamtsumme der Baukosten beträgt 1.450.000 Euro. Der Neubau der Pausenhalle wurde seitens des Bundes mit 1.170.000 Euro im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetz gefördert, so dass der Rhein-Erft-Kreis das gesamte Projekt mit einem Eigenanteil von rund 280.000 Euro realisieren konnte.

Das Berufskolleg des Rhein-Erft-Kreises in Bergheim bietet an zwei Schulstandorten ein vielfältiges Ausbildungs- und Bildungsangebot in den Fachbereichen Ernährung und Hauswirtschaft, Nahrungswesen, Körperpflege, Sozial- und Gesundheitswesen sowie Sozialpädagogik. Am Berufskolleg Bergheim lernen und arbeiten insgesamt rund 1.000 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte.