Der Rhein-Erft-Kreis strebt als Aufgabenträger für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) eine ständige Verbesserung seiner Angebote an. Um auch den Überstieg zwischen Verkehrsträgern zu erleichtern, werden in dieser und der kommenden Woche die Nutzerinnen und Nutzer der Parkplätze an den S-Bahnhöfen in Köln-Weiden-West und in Frechen-Königsdorf auf freiwilliger Basis befragt.

Bild mit einer Bahn, unterwegs auf Bahnschienen
©

miss_mafalda, fotolia.de

Die Befragung soll Grundlagendaten erfassen und könnte dazu beitragen, durch eine Ausweitung von ÖPNV-Verbindungen Alternativen zur Anfahrt der S-Bahn-Stationen mit dem Auto zu schaffen.

Die Befragungen finden am 26. und 28. November in Weiden-West sowie am 3. und 12. Dezember in Königsdorf jeweils in der Zeit zwischen 6 und 10 Uhr statt. Mitarbeiter des ‚BüroStadtVerkehr‘ aus Hilden werden beispielsweise abfragen, woher die P+R-Nutzer kommen, wohin sie fahren oder an wie vielen Tagen sie das P+R-Angebot nutzen. Darüber hinaus wird an den Tagen auch erfasst, wie hoch die Auslastung der Stellplätze an den S-Bahnhöfen ist.