[ Stand: 21 Juli 2021 - 12:48 Uhr ]

Der Rhein-Erft-Kreis bietet in Zusammenarbeit mit der Stadt Erftstadt eine neue Online-Plattform unter www.helft-erftstadt.de an.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

„Helft-Erftstadt“ unterstützt Hilfe suchende und Helfende dabei, ihre Angebote und Nachfragen zu koordinieren. So kommt die Hilfe einfach und unbürokratisch dort an, wo sie benötigt wird.

 

Die Hilfsplattform helft-erftstadt.de dient ausschließlich nicht-monetären Hilfsleistungen

So kann geholfen werden: Die Hilfsnachfragen von Betroffenen werden in dieser Community gesammelt. Auf diese kann geantwortet und Unterstützung angeboten werden. Außerdem können eigene Hilfsangebote gemacht werden, die Hilfesuchende finden und miteinander in Kontakt treten können.

Alle Inserate werden nach Kategorien sortiert, um die Suche zu vereinfachen. Auf diesem Wege funktioniert die Community wie ein großer, kostenfreier Marktplatz, auf dem allerhand Hilfeleistungen angeboten und abgerufen werden können. Dies gilt zum Beispiel für Sachspenden, Aufräum- sowie Reinigungshilfen oder Schlafplatzangebote.

So bekommen die Menschen die Hilfe: Menschen, die den Betroffenen der Flutkatastrophe helfen möchten, inserieren bei „Helft-Erftstadt“ ihre Hilfsangebote. Wenn ein Angebot gefunden wird, kann der Anbietende kontaktiert und die angebotene Hilfe in Anspruch genommen werden. Wenn Hilfe benötigt wird, kann auch selbst eine Hilfenachfrage aufgeben werden, auf die wiederum Helfende reagieren können.

Helfen beim Helfen: Wenn Menschen geholfen werden soll, die nicht selbstständig Hilfe über „Helft-Erftstadt“ abrufen können, kannst in ihrem Namen nach Hilfsangeboten gesucht werden. Ebenso können Inserate für Personen aufgegeben werden, die ihre Hilfe anbieten möchten.

Unser herzlicher Dank gilt allen Helfenden!