[ Stand: 05 Juli 2021 - 09:56 Uhr ]

Der Rhein-Erft-Kreis saniert in Kerpen den Kreisverkehrsplatz der K 17/ K 55 in der Asphaltbinder- und Deckschicht. Ab Freitag, den 09.07.2021, wird der Kreuzungsbereich gesperrt. 

©

blas, fotolia.de

Die Streckenabschnitte der Stiftsstraße zwischen Kerpen und Kerpen-Blatzheim sowie der K 17, Humboldtstraße, zwischen Kreisel Neu-Manheim und der B 264, sind dann nicht mehr befahrbar. Im 1. Bauabschnitt wird der Kreisverkehr neu asphaltiert. Die Arbeiten dauern über das Wochenende bis zum 11.07.2021 an.

Mit dem 2. Bauabschnitt werden weitere Streckenabschnitte der K 55, zwischen dem neu asphaltierten Kreisel K 17/ K55 und Kerpen-Blatzheim und die Strecke, vom Kreisel K 17/ K 55 bis zur Bundesstraße 264 saniert. Diese Straßenabschnitte bleiben weiterhin für den Kfz-Verkehr gesperrt. Die Fahrbeziehung über die Stiftsstraße und die Humboldtstraße zwischen Kerpen und Kerpen Neu-Manheim ist ab Montag, den 12.07.2021, für den Kfz-Verkehr wieder freigegeben.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 20.07.2021 andauern. Umleitungen werden großräumig ausgeschildert. Die Umleitungsstrecken erfolgen über das klassifizierte Straßennetz.

Die Baukosten betragen ca. 230.000 €. Insgesamt wird hier eine Fahrbahnfläche von insgesamt 7.500 m² erneuert.

Für etwaige Beeinträchtigungen bittet das Amt für Straßenbau und Verkehr die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.