[ Stand: 17 Mai 2022 - 12:47 Uhr ]

Schülerinnen und Schüler erlaufen über 4.600 Euro für die Ukraine

©

Albert Einstein Schule

Die Schulgemeinschaft der Albert-Einstein-Schule Frechen hat 4659,20 Euro an das Blau-Gelbe-Kreuz e.V. gespendet. In feierlichem Rahmen übergab Schülersprecher Cem Klaus den Scheck am Donnerstag an den stellvertretenden Vorsitzenden des deutsch-ukrainischen Vereins, Dr. Detlef Gysan.

Auf Initiative der Schülervertretung hatte am 05. April ein Sponsorenlauf stattgefunden, um finanzielle Unterstützung für die leidenden Menschen in der Ukraine zu sammeln. Mit großem Einsatz hatten die Schülerinnen und Schüler nicht nur die Organisation des Solidaritäts-Events und die Requirierung möglicher Spender bewerkstelligt, sondern auch den Lauf selbst zu einem Erfolg werden lassen.

Neben den Schülerinnen und Schülern haben sich viele weitere  Menschen mit großem Engagement für die Aktion eingesetzt: Eltern, Verwandte, Bekannte, Nachbarn der Schule und viele mehr haben die Schülerinnen und Schüler spontan und effektiv in ihren solidarischen Bemühungen unterstützt.

Die erlaufenen 4659,20 Euro wurden nun im offiziellen und feierlichen Rahmen dem Blau-Gelben-Kreuz e.V. übergeben, das sich schon lange für die vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine einsetzt. Eingeladen waren auch Vertreter der Schulverwaltung und der Schulaufsicht.   

Der stellvertretende Landrat des Rhein-Erft-Kreises, Bernhard Ripp, bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern für ihre Solidarität und ihr vorbildliches Engagement und stellte unmissverständlich klar: "Wir sind stolz auf Euch!"

Schulleiter Andreas Hens freute sich besonders, die Gäste in den Räumlichkeiten des neuen Schulgebäudes begrüßen zu dürfen: "Dass unsere erste wirklich große Veranstaltung nach dem Umzug an den neuen Standort das Ergebnis einer grandiosen Solidaritätsaktion unserer Schülerschaft ist, freut mich immens." In diesem Zusammenhang sieht er auf eindrückliche Weise das Motto der Albert-Einstein-Schule bestätigt: Nur gemeinsam schaffen wir das! 

Die feierliche Übergabe des großen Spendenschecks an den stellvertretenden Vorsitzenden des Blau-Gelben-Kreuz e.V., Dr. Detlef Gysan, erfolgte durch den Schülersprecher Cem Klaus, der sich zuvor mit einer eigenen Rede an die versammelte Schulgemeinschaft und die geladenen Gäste gewandt hatte. Mit der anschließenden Ehrung von besonderen Laufleistungen beim Spendenmarathon fand die Veranstaltung einen würdigen Abschluss.

Hintergrund:

Die Albert-Einstein-Schule in Frechen ist eine Förderschule des Rhein-Erft-Kreises im Sekundarbereich I für emotionale und soziale Entwicklung.

Der Blau-Gelbes-Kreuz e.V. ist ein gemeinnütziger deutsch-ukrainischer Verein mit Sitz in Köln, der seit 2014 die demokratische Entwicklung und die Menschen in der Ukraine unterstützt.