[ Stand: 06 Oktober 2021 - 15:14 Uhr ]

Die Corona-Fallzahlen im Rhein-Erft-Kreis sind heute leicht rückläufig. Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl der aktuell Infizierten um 25 auf nun 604 gesunken.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

44 Neuinfektionen stehen 68 Personen gegenüber, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten.

Leider wurde der Kreisverwaltung ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Es handelt sich um einen 79-jährigen Mann aus Pulheim, der heute in einem Krankenhaus im Kreisgebiet verstarb.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis liegt heute bei 51,1 (Dienstag: 54,1).

Die Hospitalisierungsinzidenz (Anzahl der Personen mit COVID-19, die innerhalb der vergangenen 7 Tage in ein Krankenhaus aufgenommen worden sind pro 100.000 EW) liegt heute bei 1,06 (Dienstag: 1,28).

 

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 14.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

1.083

1.013

42

28

Bergheim

3.525

3.360

52

113

Brühl

2.352

2.262

57

33

Elsdorf

1.005

965

19

21

Erftstadt

1.896

1.813

38

45

Frechen

2.868

2.735

60

73

Hürth

3.142

3.037

36

69

Kerpen

3.532

3.374

66

92

Pulheim

2.010

1.927

32

51

Wesseling

2.513

2.412

22

79

Rhein-Erft-Kreis

23.926

22.898

424

604

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

 

Lage in den Krankenhäusern und stationären Betreuungseinrichtungen

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden aktuell 27 Personen in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion behandelt. 8 davon werden intensivmedizinisch versorgt.

In 4 stationären Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen sind zurzeit insgesamt

10 Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Coronavirus infiziert.

 

Kreis bietet Impfsprechstunde an

Das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises bietet im Oktober 2021 offene Impfsprechstunden wie folgt an:

Jeden Montag (11.10.2021/ 18.10.2021/ 25.10.2021) von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr im ehemaligem Impfzentrum Hürth, Theresienhöhe 4, 50354 Hürth.

Jeden Freitag (08.10.2021/ 15.10.2021/ 22.10.2021/ 29.10.2021) von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Kreishaus Bergheim, Willy- Brandt- Platz 1, 50126 Bergheim.

Die Besucher werden gebeten, sich bei derer Ankunft am Empfang zu melden.

Eine Terminierung ist im Gesundheitsamt (Montag-Freitag 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr) unter der Rufnummer 02271/ 83-11122 möglich. Mit Wartezeit kann eine Impfung im angegebenen Zeitraum auch ohne Termin erfolgen.

Impfberechtigt sind alle Personen ab 12 Jahre, die gesund sind und sich ausweisen können.

 

Zur Verfügung stehen die Impfstoffe:

BioNTech (ab 12 Jahre)

Moderna (ab 12 Jahre)

Johnson & Johnson (ab 18 Jahre)

 

Bei Personen im Alter von 12 bis 15 Jahre ist die Anwesenheit eines Sorgeberechtigten zwingend erforderlich!

Die Impflinge werden gebeten, an ihren Impfausweis zu denken.