[ Stand: 31 August 2021 - 15:32 Uhr ]

Aktuell steigen die Corona-Infektionszahlen im Kreis weiter an. Bis um 14:00 Uhr wurden der Kreisverwaltung 78 Neuinfektionen gemeldet.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Nach Abzug von 62 Personen, die mittlerweile wieder als genesen gelten, steigt die Gesamtzahl der Infizierten damit um 16 auf 574.

Todesfälle wurden der Kreisverwaltung heute nicht gemeldet.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis liegt heute bei 69,0 (Vortag: 61,5).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 14.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle Fälle

Bedburg

993

938

41

14

Bergheim

3106

2.956

50

100

Brühl

2194

2.090

57

47

Elsdorf

899

850

19

30

Erftstadt

1715

1.639

36

40

Frechen

2593

2.464

59

70

Hürth

2889

2.798

35

56

Kerpen

3155

2.988

63

104

Pulheim

1849

1.770

29

50

Wesseling

2255

2.170

22

63

Rhein-Erft-Kreis

21.648

20.663

411

574

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

 

Inzidenz zwischen Geimpften und Ungeimpften unterscheidet sich stark / Appell zur Impfung

Während die 7-Tages-Inzidenz im Rhein-Erft-Kreis bei ungeimpften und lediglich einmal geimpften Personen bei 148,8 liegt, beträgt die 7-Tages-Inzidenz bei vollständig geimpften (bezogen jeweils auf die Bevölkerungszahlen für geimpfte und ungeimpfte Personen) lediglich 10,5.

„Die Zahlen zeigen: Impfen schützt. Wir erleben derzeit eine Infektionswelle der Ungeimpften- daher mein Appell an alle, die gemäß der aktuellen Empfehlungen der STIKO die Möglichkeit zu einer Impfung haben - bitte lassen Sie sich / lasst Euch impfen, damit schützen Sie sich und andere vor weiteren Infektionen", so Gesundheitsdezernent Christian Nettersheim.

Das Impfzentrum in Hürth hat noch bis Ende des Monats September auf und bietet die Möglichkeit der Impfung ohne vorherige Termine an. Bei einem Intervall von 3 Wochen kann dann auch die erforderliche Zweitimpfung noch in Hürth erfolgen.