[ Stand: 29 Juni 2021 - 14:41 Uhr ]

Seit gestern ist die Zahl der aktuellen Corona-Fälle im Rhein-Erft-Kreis um 4 auf 51 gesunken.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Insgesamt wurden 3 Neuinfektionen gemeldet, dem stehen 7 Genesene gegenüber.

Todesfälle wurden der Kreisverwaltung heute nicht gemeldet.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis liegt am heutigen 29. Juni bei 6,4 (28. Juni: 6,6).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 12.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

948

905

41

2

Bergheim

2.843

2.788

48

7

Brühl

2.061

1.991

57

13

Elsdorf

830

811

19

0

Erftstadt

1.601

1.565

35

1

Frechen

2.430

2.365

58

7

Hürth

2.709

2.674

34

1

Kerpen

2.906

2.833

63

10

Pulheim

1.716

1.683

29

4

Wesseling

2.076

2.048

22

6

Rhein-Erft-Kreis

20.120

19.663

406

51

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

 

Bisher 1 Fall der „Eta-Variante“ nachgewiesen

Im Rhein-Erft-Kreis ist die britische Virusvariante (B.1.1.7) mit knapp 6.000 Fällen weiterhin die bisher am häufigsten aufgetretene Mutation. Die südafrikanische Virusvariante (B.1.351) wurde bisher 42 Mal nachgewiesen. 5 Fälle sind von der brasilianischen (B.1.1.28) und 3 Fälle der indischen Virusvariante (B.1.617) bekannt. Darüber hinaus wurde die Eta-Virusvariante (B.1.525) 1 Mal im Kreisgebiet nachgewiesen (Stand: 28.06.2021).