[ Stand: 28 September 2021 - 15:36 Uhr ]

In den vergangenen 24 Stunden ist die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen im Rhein-Erft-Kreis um 31 gestiegen und beträgt nun insgesamt 687 Fälle. Insgesamt wurden 50 Neuinfektionen registriert. Dem stehen 19 Personen gegenüber, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis liegt heute bei 57,9 (Montag: 64,5). Die Hospitalisierungsinzidenz (Anzahl der Personen mit COVID-19, die innerhalb der vergangenen 7 Tage in ein Krankenhaus aufgenommen worden sind pro 100.000 EW) liegt heute bei 1,70 (Montag: 1,49).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 14.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle Fälle

Bedburg

1.067

1003

42

22

Bergheim

3.461

3.287

52

122

Brühl

2.334

2.238

57

39

Elsdorf

998

954

19

25

Erftstadt

1.876

1.787

38

51

Frechen

2.825

2.686

60

79

Hürth

3.109

2.997

36

76

Kerpen

3.498

3.309

65

124

Pulheim

1.989

1.903

31

55

Wesseling

2.469

2.353

22

94

Rhein-Erft-Kreis

23.626

22.517

422

687

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

Aktuelle Impfquoten

Zwei Tage vor dem Auslaufen des Impfzentrums verfügen knapp 73 % der Personen über 18 Jahren im Rhein-Erft-Kreis über einen vollständigen Impfschutz gegen eine Infektion mit dem Coronavirus. In der Altersgruppe über 60 Jahre sind sogar knapp 86 % vollständig gegen das Virus geimpft. Bei den 12 bis 17-jährigen Kindern und Jugendlichen beträgt die Quote der mindestens einmal geimpften knapp 50 %. Im Rahmen einer Impfaktion an weiterführenden Schulen in Bergheim und Bedburg sind gestern 101 Schülerinnen und Schüler geimpft worden.