[ Stand: 12 Oktober 2021 - 16:24 Uhr ]

In den vergangenen 24 Stunden ist die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen im Rhein-Erft-Kreis um 15 gestiegen und beträgt nun insgesamt 581 Fälle.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

In den vergangenen 24 Stunden ist die Zahl der aktuellen Corona-Infektionen im Rhein-Erft-Kreis um 15 gestiegen und beträgt nun insgesamt 581 Fälle.

Insgesamt wurden 31 Neuinfektionen registriert. Dem stehen 16 Personen gegenüber, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten.

Todesfälle wurden der Kreisverwaltung heute nicht gemeldet.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis liegt heute bei 51,1. (Vortag 54,5)

Die Hospitalisierungsinzidenz (Anzahl der Personen mit COVID-19, die innerhalb der vergangenen 7 Tage in ein Krankenhaus aufgenommen worden sind pro 100.000 EW) liegt heute bei 0,64 (Vortag 0,85)

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 14.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

1.086

1.022

42

22

Bergheim

3.559

3.395

54

110

Brühl

2.364

2.274

57

33

Elsdorf

1.010

976

19

15

Erftstadt

1.916

1.834

38

44

Frechen

2.893

2.751

61

81

Hürth

3.176

3.063

36

77

Kerpen

3.565

3.420

66

79

Pulheim

2.022

1.940

33

49

Wesseling

2.536

2.443

22

71

Rhein-Erft-Kreis

24.127

23.118

428

581

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

 

 

 

Weiterhin überdurchschnittliche Inzidenzwerte bei Kindern und Jugendlichen

Die 7-Tage-Inzidenz ist bei Kindern und Jugendlichen im Rhein-Erft-Kreis weiterhin überdurchschnittlich. Zu Beginn der Herbstferien am 11.10.2021 lag die Inzidenz bei den 5-9 jährigen bei 136,8. In der Altersgruppe zwischen 10 und 14 betrug die Inzidenz 167,1 und lag damit mehr als dreimal so hoch wie der Durchschnitt über alle Altersgruppen im Rhein-Erft-Kreis, der gestern 54,5 betrug. Auch in der Altersgruppe zwischen 15 und 19 beträgt die Inzidenz mit 114,4 mehr als das Doppelte des Durchschnittswertes. Im Vergleich dazu beträgt die Inzidenz in der Altersgruppe 75 bis 79 10,1 und der Altersgruppe 80 bis 84 10,6.

Hinweise zur Impfsprechstunde

Jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag besteht die Möglichkeit, von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr, die Impfsprechstunde im ehemaligen Impfzentrum (Theresienhöhe 4, 50354 Hürth) zu besuchen. Zusätzlich kann die Sprechstunde auch freitags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Gesundheitsamt des Kreishauses (Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim) aufgesucht werden. Terminabsprachen können unter der Telefonnummer 02271 / 83-11122 erfolgen. Eine Impfung ohne Terminvereinbarung ist dort auch möglich, jedoch muss ohne Terminvereinbarung mit Wartezeiten gerechnet werden.

Zur Verfügung stehen die Impfstoffe BioNTech (ab 12 Jahre), Moderna (ab 12 Jahre) und Johnson & Johnson (ab 18 Jahre). Bei Personen im Alter von 12 bis 15 Jahre ist die Anwesenheit eines Sorgeberechtigten zwingend erforderlich.