[ Stand: 08 Dezember 2020 - 16:10 Uhr ]

Die Zahl der aktuellen Coronafälle ist in den letzten 24 Stunden um 10 auf 743 gesunken. Dem Gesundheitsamt wurden 65 Neuinfektionen und 73 Personen, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten, gemeldet.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie im Rhein-Erft-Kreis 7.005 Infektionen nachgewiesen.

Leider gibt es weitere Todesfälle mit positiver Testung auf COVID-19 zu beklagen. Es handelt sich um einen 60-jährigen Mann aus Elsdorf und eine 76-jährige Frau aus Bedburg.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis betrug am 7. Dezember um 16:45 Uhr 116,4.

Gestern wurde über Engpässe bei der Versorgung von COVID19-Patienten in den Krankenhäusern des Rhein-Erft-Kreises berichtet. Diese Situation hat sich seitdem leicht verbessert. Vom Rettungsdienst abgemeldet ist derzeit nur noch das Krankenhaus in Frechen. In den anderen Häusern stehen trotz hoher Auslastung noch freie Bettenkapazitäten zur Verfügung.

 

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 16.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

 

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

222

364

285

5

74

Bergheim

639

981

852

20

109

Brühl

320

682

595

20

67

Elsdorf

173

306

268

5

33

Erftstadt

388

569

470

4

95

Frechen

409

864

770

19

75

Hürth

477

772

687

6

79

Kerpen

688

1.254

1.116

30

108

Pulheim

345

597

540

10

47

Wesseling

278

616

553

7

56

Rhein-Erft-Kreis

3.939

7.005

6.136

126

743

 

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.