[ Stand: 29 Januar 2021 - 15:16 Uhr ]

Die Corona-Fallzahl im Rhein-Erft-Kreis ist in den letzten 24 Stunden weiter gesunken.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Dem Gesundheitsamt wurden zwar weitere 55 Personen gemeldet, die positiv auf das Virus getestet wurden. 104 ursprünglich infizierte Personen gelten heute aber auch als wieder genesen.

Die Anzahl der gemeldeten Todesfälle in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion hat sich innerhalb der letzten 24 Stunden leider um zwei erhöht. Bei den Verstorbenen handelt es sich um zwei Männer im Alter von 70 und 76 Jahren aus Bedburg.

Damit sinkt die Zahl der im Kreisgebiet am Corona-Virus erkrankten Personen um 51 auf insgesamt 605.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis lag am 28. Januar um 16:35 Uhr bei 59,9.

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 15.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

58

584

535

33

16

Bergheim

259

1534

1409

31

94

Brühl

210

1063

944

34

85

Elsdorf

83

444

411

10

23

Erftstadt

158

946

836

23

87

Frechen

140

1322

1215

41

66

Hürth

185

1192

1105

17

70

Kerpen

216

1701

1578

45

78

Pulheim

98

949

893

19

37

Wesseling

149

958

893

16

49

Rhein-Erft-Kreis

1.556

10.693

9.819

269

605

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

Zum Stand der Impfungen:

Bis einschließlich 28.01.2021 wurden im Kreis 10.166 COVID-Impfungen durchgeführt. 2.740 waren davon bereits Zweitimpfungen. Die kreisweite Impfquote bei den Erstimpfungen liegt bei 1,58 % (Vergleich NRW: 1,83 %).