[ Stand: 24 November 2020 - 16:28 Uhr ]

Heute ist die Zahl der aktuellen Corona-Fälle im Rhein-Erft-Kreis weiter leicht gesunken.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bis um 16:00 Uhr wurden der Kreisverwaltung 93 Neuinfektionen gemeldet. Dem stehen 135 Personen entgegen, die zwischenzeitlich wieder genesen sind. Die Zahl der aktuellen Indexfälle sinkt damit um 43 auf 956.

Leider gibt es heute aber auch einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion zu beklagen. Ein 91-jähriger Mann aus Brühl verstarb in einer Klinik.

In Quarantäne befinden sich gegenwärtig 4.082 Personen und damit 207 mehr als noch am gestrigen Tag.

Die Krankenhäuser im Kreis versorgen derzeit 88 Patienten in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Davon werden 24 intensivmedizinisch betreut. Zum Meldezeitpunkt betrug die freie Bettenkapazität für COVID-Patienten im Kreis noch 24 Betten auf Normalstation und 8 Betten auf Intensivstation (davon 6 mit Beatmungsplatz).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 16.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

160

261

206

2

53

Bergheim

543

814

653

17

144

Brühl

632

568

441

14

113

Elsdorf

156

263

226

4

33

Erftstadt

419

444

339

2

103

Frechen

429

755

608

15

132

Hürth

342

664

569

5

90

Kerpen

674

1064

870

27

167

Pulheim

377

526

471

7

48

Wesseling

350

511

433

5

73

Rhein-Erft-Kreis

4.082

5.870

4.816

98

956