[ Stand: 19 März 2021 - 15:12 Uhr ]

In den vergangenen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises 125 Neuinfektionen gemeldet.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

52 ursprünglich infizierte Personen gelten im gleichen Zeitraum als wieder genesen. Aktuell sind kreisweit 923 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Leider erhielt die Kreisverwaltung auch heute wieder eine Mitteilung über den Tod einer Person, die zuvor positiv auf COVID-19 getestet wurde. Es handelt sich dabei um eine 81-jährige Frau aus Bergheim. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen auf insgesamt 334 seit Beginn der Pandemie.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis lag am 18. März um 18:30 Uhr bei 113,7.

 

 

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 15.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

 

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

71

702

645

38

19

Bergheim

322

1.851

1.711

35

105

Brühl

342

1.429

1.228

48

153

Elsdorf

90

558

504

16

38

Erftstadt

217

1.155

1.049

32

74

Frechen

217

1.621

1.485

47

89

Hürth

371

1.587

1.420

22

145

Kerpen

217

1.977

1.819

54

104

Pulheim

240

1.152

1.040

24

88

Wesseling

324

1.264

1.138

18

108

Rhein-Erft-Kreis

2.411

13.296

12.039

334

923

 

 

Zum Stand der Impfungen:

Bis einschließlich 18.03.2021 wurden im Rhein-Erft-Kreis 54.065 Corona-Schutzimpfungen durchgeführt (39.091 Erst- und 14.974 Zweitimpfungen). Binnen einer Woche wurden somit mehr als 8.550 Impfungen verabreicht. Die Quote der Erstimpfungen im Rhein-Erft-Kreis liegt aktuell bei 8,31 % und damit weiter über dem Landesdurchschnitt (8,03 %).