[ Stand: 16 Februar 2021 - 15:13 Uhr ]

Seit der Meldung vom vergangenen Freitag ist die Zahl der aktuell Infizierten im Kreis gesunken.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Insgesamt wurden 92 Neuinfektionen registriert. Zwischenzeitlich gelten aber auch weitere 198 Personen als wieder genesen. Die Zahl der im Rhein-Erft-Kreis aktuell infizierten Menschen sinkt damit um 108 auf 465.

Leider wurden dem Gesundheitsamt aber auch weitere Verstorbene gemeldet, die unmittelbar vor ihren Tod positiv auf COVID-19 getestet wurden. Es handelt sich dabei um einen 71-jährigen Mann aus Brühl sowie einen 59-jährigen Mann aus Kerpen. Beide Personen verstarben in einer Kölner Klinik. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen auf insgesamt 298 seit Beginn der Pandemie.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis lag am 15. Februar um 15:20 Uhr bei 51,4.

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 15.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

70

624

571

35

18

Bergheim

178

1.633

1.539

32

62

Brühl

132

1.140

1.044

38

58

Elsdorf

46

481

448

11

22

Erftstadt

85

1.005

933

30

42

Frechen

179

1.420

1.322

41

57

Hürth

247

1.308

1.218

20

70

Kerpen

182

1.791

1.677

53

61

Pulheim

107

991

945

21

25

Wesseling

137

1.046

979

17

50

Rhein-Erft-Kreis

1.363

11.439

10.676

298

465

 

Impfungen finden weiter wie geplant statt

Am Wochenende ist die Heizungsanlage im Impfzentrum des Kreises vorübergehend ausgefallen. Durch das Technische Hilfswerk (THW) wurde kurzfristig eine alternative Heizung in Betrieb genommen, sodass die Impfungen weiter wie geplant stattfinden konnten. Mittlerweile wurde die Heizung der Immobilie wieder instandgesetzt und der Einsatz des THW beendet.