[ Stand: 15 Dezember 2020 - 16:13 Uhr ]

In den vergangenen 24 Stunden sind die Corona-Fallzahlen leicht gesunken. Insgesamt wurden 58 Neuinfektionen registriert. 76 Personen gelten wieder als genesen. Aktuell sind im Rhein-Erft-Kreis 896 Menschen infiziert und damit 22 weniger als am Vortag.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Im gleichen Zeitraum wurden der Kreisverwaltung vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Es handelt sich dabei um eine 77-jährige Frau aus Pulheim, einen 85-jährigen Mann aus Wesseling, einen 86-jährigen Mann aus Elsdorf sowie einen 82-jährigen Mann aus Kerpen.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis betrug am 14. Dezember um 17:00 Uhr 141,9.

Zur Situation an den Schulen: In der vergangenen Woche (KW 50) waren 11 Lehrer sowie 44 Schülerinnen und Schüler nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt wurde für 80 Lehrkräfte und über 1.100 Schüler eine Quarantäne angeordnet.

 

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 16.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

 

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

212

408

328

7

73

Bergheim

774

1.103

928

23

152

Brühl

418

732

637

20

75

Elsdorf

258

333

286

7

40

Erftstadt

439

619

537

5

77

Frechen

547

946

815

20

111

Hürth

582

846

753

8

85

Kerpen

888

1.351

1.177

31

143

Pulheim

390

655

576

11

68

Wesseling

451

676

595

9

72

Rhein-Erft-Kreis

4.959

7.669

6.632

141

896

 

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.