[ Stand: 14 Oktober 2020 - 16:18 Uhr ]

Seit gestern wurden dem Kreisgesundheitsamt 22 Neuinfektionen gemeldet. 21 zusätzliche Personen gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Indexfälle steigt damit um 1 auf 276.

©

peterschreiber.media, Adobe Stock

Seit gestern wurden dem Kreisgesundheitsamt 22 Neuinfektionen gemeldet. 21 zusätzliche Personen gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Indexfälle steigt damit um 1 auf 276.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis beträgt 42,1 (Vortag 47,2).

Die Lage in den Krankenhäusern des Kreises ist weiterhin unauffällig. Insgesamt werden 35 Personen in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion stationär behandelt. Gleichzeitig stehen kreisweit insgesamt noch ausreichend freie Kapazitäten zur Verfügung.

Auch heute ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Pressemitteilung die Bearbeitung der Indexfälle noch nicht ganz abgeschlossen, sodass die Zahlen im Laufe des Nachmittags weiter steigen werden.

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 16:00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

122

78

64

1

13

Bergheim

426

295

227

15

53

Brühl

161

212

172

13

27

Elsdorf

157

82

65

4

13

Erftstadt

143

123

107

1

15

Frechen

188

251

211

9

31

Hürth

300

246

209

3

34

Kerpen

229

427

369

25

33

Pulheim

365

234

183

6

45

Wesseling

113

144

129

3

12

Rhein-Erft-Kreis

2.204

2.092

1.736

80

276