[ Stand: 10 Februar 2021 - 17:07 Uhr ]

In den vergangenen 24 Stunden sind die Corona-Fallzahlen wieder gestiegen. Insgesamt wurden 59 Neuinfektionen registriert. 23 Personen gelten wieder als genesen. Aktuell sind im Rhein-Erft-Kreis 552 Menschen infiziert und damit 34 mehr als am Vortag.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Im gleichen Zeitraum wurden der Kreisverwaltung zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Es handelt sich dabei um eine 84-jährige Frau aus Erftstadt sowie eine 85-jährige Frau aus Wesseling.

Darüber hinaus wurde im Kreisgebiet mittlerweile bei insgesamt 70 Personen die britische Coronavirus-Mutation UK-B1.1.7 nachgewiesen. Die Zahl hat sich damit binnen einer Woche mehr als verdoppelt.

Am gestrigen Tag wurden 296 Impfungen im Impfzentrum des Kreises durchgeführt. Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis lag am 9. Februar um 17:00 Uhr bei 76,1.

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 15.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

 

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle Fälle

Bedburg

68

619

557*

34

28

Bergheim

220

1.610

1.504

32

74

Brühl

99

1.104

999

37

68

Elsdorf

52

472

436

10

26

Erftstadt

81

988

918

29

41

Frechen

176

1.398

1.288

41

69

Erftstadt

235

1.284

1.187

20

77

Kerpen

191

1.770

1.641

52

77

Pulheim

117

980

925

21

34

Wesseling

165

1.025

950

17

58

Rhein-Erft-Kreis

1.404

11.250

10.405

293

552

* bei zwei Personen, die gestern nach Ablauf ihrer Quarantäne automatisch als genesen galten, musste die Quarantäne symptombedingt nochmals verlängert werden. Sie gelten daher als nicht mehr genesen.