[ Stand: 05 Mai 2021 - 15:11 Uhr ]

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Rhein-Erft-Kreis ist in den vergangenen 24 Stunden um 86 gestiegen und beträgt nun insgesamt 1.932 Fälle.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Seit gestern verzeichnete das Gesundheitsamt 130 Neuinfektionen. Dem stehen 42 Personen gegenüber, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten.

Außerdem wurden der Kreisverwaltung heute leider zwei weitere Todesfälle mit positiver Testung auf COVID-19 gemeldet. Es handelt sich um eine 79-jährige Frau aus Hürth und einem 83-jährigen Mann aus Bedburg.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis lag am 04. Mai um 17:30 Uhr bei 179,8 (Vortag: 176,4).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 15.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

105

846

754

41

51

Bergheim

467

2.576

2.261

41

274

Brühl

224

1.816

1.608

53

155

Elsdorf

118

763

680

17

66

Erftstadt

228

1.495

1.341

33

121

Frechen

435

2.239

1.968

53

218

Hürth

577

2.449

2.055

25

369

Kerpen

424

2.674

2.345

62

267

Pulheim

234

1.551

1.363

26

162

Wesseling

364

1.897

1.627

21

249

Rhein-Erft-Kreis

3.176

18.306

16.002

372

1.932

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

 

Lage in den Krankenhäusern und stationären Betreuungseinrichtungen:

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden aktuell 123 Personen in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion behandelt. 26 davon werden intensivmedizinisch versorgt.

In 10 stationären Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen sind zurzeit insgesamt

13 Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Coronavirus infiziert.