[ Stand: 04 Mai 2021 - 16:05 Uhr ]

27 Bäume aus Initiative „1000 Bäume für Erftstadt“

©

Rhein-Erft-Kreis

Im Rahmen der Initiative „1000 Bäume für Erftstadt“ konnten am vergangenem Donnerstag, den 29. April, Landrat Frank Rock und der Vorstandsvorsitzende des Erftverbandes Dr. Bernd Bucher im Naturparkzentrum Gymnicher Mühle 27 neue Bäume für den Wassererlebnispark in Empfang nehmen.

Die Baumpflanzaktion wurde durch die Erftstädter Familie von Ley ins Leben gerufen, die damit dem Wunsch ihrer mit 10 Jahren verstorbenen Tochter Antonia nachkommt. Unterstützt wurde die Familie dabei von der Politik. So wurden die Bäume im Rahmen eines Förderantrags der Stadt Erftstadt vom Land NRW vollumfänglich finanziert.

„Ich freue mich über diese gelungene Kooperation an dem naturpädagogisch herausragenden Standort Gymnicher Mühle“, so Landrat Rock im Beisein der Familie von Ley, Erftstadts Bürgermeisterin Carolin Weitzel, Landtagsabgeordneter Gregor Golland und Kreisumweltdezernent Uwe Zaar.

Das pädagogische Team des Naturparkzentrums, vertreten durch den stellvertretenden Geschäftsführer Frank Scheer, nutzt die Baumpflanzaktion im Wassererlebnispark, um auch schon die Jüngsten mit einzubeziehen. Hierfür sind an den Bäumen Holzschilder mit der Aufschrift „Gieß mich“ angebracht worden, die mit den im Park dafür eigens zur Verfügung stehenden Gießkannen gegossen werden können. Zusätzlich werden Plakate auf den Klimawandel hinweisen, so dass auf spielerische Art und Weise die Relevanz von Wasser – dem Hauptthema des Standorts – nahegebracht wird.

Der Rhein-Erft-Kreis betreut gemeinsam mit dem Erftverband den Wassererlebnispark und hat bei der Auswahl der Baumarten für die Neupflanzungen die Hitze- und Trockenheitsverträglichkeit mit berücksichtigt. Zu den ausgewählten Baumarten gehörden u.a. die Mehlbeere und die Kornelkirsche, welche auch aus ökologischer Sicht als Bienenweide und Vogelnährpflanzen dienen. Aber auch Walnussbäume als Schattenspender für die im Wassererlebnispark spielenden Kinder wurden gepflanzt.