KI Rhein-Erft-Kreis veranstaltete Workshop „Sprachbildung durch Musik“

Die pädagogischen Fachkräfte mit dem Team von Argandona Trommelwelt e.V. nach ihrem Workshop in der Jahnhalle in Kerpen
©

Rhein-Erft-Kreis

Die pädagogischen Fachkräfte mit dem Team von Argandona Trommelwelt e.V. nach ihrem Workshop in der Jahnhalle in Kerpen

„Wir sagen oft und auch mit Recht [ ], dass Musik die Menschen verbindet, über alle Grenzen, vor allem über die Grenzen der Sprache hinweg.“ (Horst Köhler)

Doch Musik verbindet nicht nur Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Schichten. Über Rhythmen und Melodien fördert sie auch die Sprachbildung, die Konzentration sowie die Bewegungskoordination. Das allerwichtigste jedoch ist: Gemeinsam musizieren macht Spaß!!

Bei der Veranstaltung „Auf die Trommel, fertig…los! Rhythmisch-musikalische Arbeit mit Kindern“ ließen sich 60 pädagogische Fachkräfte aus unterschiedlichen Kindertageseinrichtungen im Rhein-Erft-Kreis auf eine mitreißende Trommelabenteuerreise ein. Bei dem Workshop am 11. Juli in der Jahnhalle in Kerpen hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit einen Einblick in die Welt der Percussion zu erlangen. Das erfahrene Team von Argandona Trommelwelt e.V. zeigte ganz praktisch, wie man Kinder über Musik an Sprache heranführen kann. Die Lieder und diversen Schlagtechniken nehmen die Fachkräfte nun mit in Ihre Einrichtung, um dort das rhythmische Feuer zu entfachen.

Der Workshop fand in Kooperation zwischen Frau Knobel, pädagogische Fachberatung im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ und dem Kommunalen Integrationszentrum (KI) Rhein-Erft-Kreis statt.

Bei Interesse und Fragen zu dem Workshop wenden Sie sich bitte an ki [at] rhein-erft-kreis.de