17 Schulen aus dem Kreis stellen im Kreishaus ihre Arbeiten aus

©

Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Zum Ende der diesjährigen Auflage des Landesförderprogramms „Kultur und Schule“ wird es auch im Schuljahr 2017/18 eine Abschlussausstellung mit Arbeiten aus dem Rhein-Erft-Kreis in der Galerie am Skulpturenhof im Kreishaus geben. Seit 12 Jahren fördert das Land Nordrhein-Westfalen die Durchführung künstlerischkultureller Projekte an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen.

In diesem Schuljahr haben sich insgesamt 35 Schulen von Rhein und Erft mit Projekten aus unterschiedlichen kulturellen Sparten beteiligt. 17 Schulen stellen ihre Arbeiten nun im Kreishaus aus und bilden einen repräsentativen Ausschnitt aller entstandenen Projektarbeiten.

Die Ausstellung wird am 11.Juli um 11.00 Uhr eröffnet und kann ab diesem Zeitpunkt bis zum 31. August während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung besucht werden.

Im kommenden Schuljahr geht es dann direkt weiter: Die Schulen im Rhein-Erft-Kreis haben sich unverändert rege beteiligt. 43 Schulprojekte wurden für eine Förderung ausgewählt und dürfen mit Zuwendungen des Landes in Höhe von insgesamt mehr als 125.000 EUR rechnen.

Nähere Informationen zur diesjährigen Abschlussausstellung entnehmen Sie bitte auch dem beigefügten Einladungsflyer.