[ Stand: 29 September 2020 - 14:28 Uhr ]

Weitere ehrenamtliche Mensch-Hund Teams ausgebildet

©

Rhein-Erft-Kreis

Tiere können in außergewöhnlichen Situationen eine große Hilfe und emotionale Stütze sein. Das haben auch der Rhein-Erft-Kreis und die Alexianer Köln GmbH erkannt, und bieten im Rahmen einer gemeinsamen Kooperation bereits seit dem Jahr 2013 den ehrenamtlichen Hundebesuchsdienst „4 Pfoten für Sie“ für Menschen mit Demenz an.

Von Ende August bis zum vergangenen Wochenende fand die inzwischen 5. Schulung für Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer sowie deren Vierbeiner zu diesem Projekt statt. In 45 Unterrichtseinheiten wurden 12 engagierte Mensch-Hund Teams in Theorie und Praxis auf ihre neue, ehrenamtliche Aufgabe im Besuchsdienst vorbereitet. Dabei erhielten sie in ausgewählten Fachvorträgen einen tiefen Einblick in das Krankheitsbild Demenz und die Möglichkeiten der Kommunikation mit demenziell veränderten Menschen. Zudem bereiteten zahlreiche praktische Übungen Mensch und Hund auf die vielen Facetten im Umgang mit Menschen mit Demenz und deren Angehörigen vor. Durch die Hundetrainer wurde auch der besondere Dialog zwischen Menschen und Hunden mit in den Fokus der Ausbildung gelegt.

Zum Abschluss des Qualifizierungskurses sowie erfolgreichem Bestehen der Hundeführerscheinprüfung erhielten die Teilnehmerinnen am Sonntag in einem feierlichen Rahmen ihre Zertifikate durch den Geschäftsführer der Alexianer Köln GmbH, Peter Scharfe, Kreissozialdezernent Christian Nettersheim und Thomas Schröder, Vorsitzender des Deutschen Tierschutzbundes, überreicht. Alle Laudatoren betonten den großen Stellenwert der ehrenamtlichen Tätigkeit sowie den positiven Effekt, den die Hunde bei Menschen mit Demenz hervorrufen. Aber auch der Tierschutz findet in diesem Projekt besondere Beachtung.

Die neuen Mensch-Hund-Teams freuen sich nun darauf, demenzerkrankte Menschen mit ihrem Besuch erfreuen und motivieren zu dürfen.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Interessierte unter www.4-Pfoten-fuer-Sie.de.