[ Stand: 05 Oktober 2020 - 12:33 Uhr ]

Golfclub Am Alten Fliess ist Kreis-Clubmeister und gewinnt begehrten Wanderpokal

Der Clubmeister 2020: Golfclub Am Alten Fliess
©

Rhein-Erft-Kreis

Der Clubmeister 2020: Golfclub Am Alten Fliess

Zum bereits 16. Mal in Folge traten am Sonntag unter der Schirmherrschaft von Landrat Michael Kreuzberg die fünf im Rhein-Erft-Kreis beheimateten Golfclubs zur gemeinsamen Kreismeisterschaft an. Austragungsort war in diesem Jahr der Golfclub Am Alten Fliess in Bergheim.

Ein umfangreiches Hygienekonzept, eine prima Turnierorganisation und eine engagierte Clubgastronomie sorgten trotz „Corona“ für ein Meisterschaftsambiente, das von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gelobt wurde.

Insgesamt spielten 23 Golferinnen und 47 Golfer der Clubs BurgKonradsheim, Am Alten Fliess, Erftaue, Velderhof und Gut Lärchenhof im Team um den Titel „Clubmeister 2020“. Bei recht windigem Oktoberwetter wurden auf einem gut hergerichteten Platz dennoch tolle Ergebnisse erspielt.

Souveräner Clubmeister wurde der Gastgeber „Golfclub Am Alten Fliess“. Die insgesamt 15 Spieler spielten im Team um den Titel und gewannen mit den besten zehn Ergebnissen, und somit mit insgesamt 807 Bruttoschlägen, den begehrten Wanderpokal.

Diesjährige Kreismeisterin ist Julia Bresser vom Golfclub Erftaue. Sie setzte sich mit 83 Bruttoschlägen vor Hilke Finn (Golf & Country Club Velderhof) und Myriam Schwartz, die für den Golfclub Erftaue antrat, durch.

Kreismeister wurde Maximilian Pieck vom Golfclub Am Alten Fliess mit 75 Bruttoschlägen. Michael Hollweck, ebenfalls vom Golfclub Am Alten Fliess, wurde mit 76 Bruttoschlägen Zweiter und Peter Benjamin Hages vom Golfclub Erftaue wurde Dritter (78 Bruttoschläge).

Im Anschluss an den Wettbewerb fand dann unter Einhaltung des gebotenen Abstands die Siegerehrung statt. Vizelandrat Bernhard Ripp ehrte gemeinsam mit dem Präsidenten des Golfclubs Am Alten Fliess, Herrn Alfred Richter, die Sieger und Platzierten der Kreismeisterschaft 2020.

Ein großer Dank ging dabei an alle Turnierteilnehmer, die durch ihre Disziplin permanent auf das Abstandsgebot geachtet und deshalb zum guten Gelingen des Turniers beigetragen haben. 

Alle Beteiligten sind erfreut über das nach wie vor große Interesse an den Kreismeisterschaften und blicken schon voller Vorfreude auf die Austragung im nächsten Jahr.