Leseförderprojekt für Jungen zwischen 10 und 12 Jahren

Kick-off Veranstaltung in der Friedrich-Ebert-Realschule Hürth
©

SK-Stiftung Kultur

Kick-off Veranstaltung in der Friedrich-Ebert-Realschule Hürth

Das Leseförderprojekt „Kicken & Lesen Köln“ geht im Rhein-Erft-Kreis in die dritte Runde. Im Schuljahr 2018/19 werden Schüler zwischen 10 und 12 Jahren der Arnold-von-Harff-Gemeinschaftshauptschule Bedburg sowie der Friedrich-Ebert-Realschule Hürth am Projekt teilnehmen.

Ziel von „Kicken & Lesen Köln“ ist es, die Lesekompetenz und damit die Leselust von Jungen zu fördern. Dies gelingt „Kicken & Lesen“ mit einer Kombination aus Fußball- und Lesetraining, welche die Jungen sportlich und spielerisch ans Lesen heranführt. Das Projekt greift also die Fußballbegeisterung von Jungen auf und verbindet sie mit der für viele weniger attraktiven Beschäftigung des Lesens.

Am 11. und 18. September fand jeweils der Anstoß in Bedburg bzw. Hürth statt. Unter Anleitung des künstlerisch-sportlichen Leiters, Frank Maria Reifenberg, absolvierten die Jungen die ersten Trainingseinheiten Fußball und erste Leseübungen. Dazu bekamen sie eine mit 70 Jugendbüchern gefüllte Bücherkiste, einen Fußball mit allen Unterschriften der Fußballer des 1.FC Köln sowie einheitliche Trainingsshirts überreicht.

Die Durchführung wird von der SK-Stiftung Kultur und der Stiftung 1. FC Köln unterstützt. Im Rhein-Erft-Kreis wird „Kicken & Lesen“ zudem durch die finanzielle Unterstützung der Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln sowie der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland in Düsseldorf ermöglicht.

Zum Abschluss des Schuljahres treten alle beteiligten Schulen in und um Köln in Wettbewerben gegeneinander an. Zu den Disziplinen gehören ein Book-Slam und ein Fußballturnier auf dem Trainingsgelände des 1. FC Köln, um den Schuljahressieger zu ermitteln.