[ Stand: 14 Mai 2021 - 15:11 Uhr ]

Die Corona-Fallzahl im Rhein-Erft-Kreis ist seit der letzten Meldung am Mittwoch weiter gesunken.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Dem Gesundheitsamt wurden 173 Neuinfektionen gemeldet. 191 ursprünglich infizierte Personen gelten im gleichen Zeitraum als wieder genesen.

Leider wurden dem Gesundheitsamt zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Es handelt sich um einen 53-jährigen Mann und eine 66-jährige Frau aus Frechen.

Damit sinkt die Zahl der im Kreisgebiet aktuell mit dem Corona-Virus infizierten Personen um 20 auf insgesamt 1.469.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis lag am 13. Mai um 15:30 Uhr bei 153,8 (Mittwoch: 164,5).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 15.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

aktuell in Quarantäne

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

93

893

794

41

58

Bergheim

406

2.739

2.454

43

242

Brühl

229

1.902

1.709

53

140

Elsdorf

111

808

722

17

69

Erftstadt

203

1.564

1.418

34

112

Frechen

264

2.344

2.133

57

154

Hürth

351

2.585

2.332

32

221

Kerpen

300

2.797

2.546

62

189

Pulheim

211

1.633

1.480

28

125

Wesseling

209

1.991

1.811

21

159

Rhein-Erft-Kreis

2.377

19.256

17.399

388

1.469

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

 

Zum Stand der Impfungen:

Bis einschließlich 13.05.2021 wurden im Rhein-Erft-Kreis 208.679 Corona-Schutzimpfungen durchgeführt (168.982 Erst- und 39.697 Folgeimpfungen). Darin enthalten sind auch 50.512 Impfungen (48.040 Erst- und 2.472 Folgeimpfungen) durch die niedergelassene Ärzteschaft.

Binnen einer Woche wurden somit knapp 25.900 Impfungen verabreicht. Die Quote der Erstimpfungen im Rhein-Erft-Kreis liegt aktuell bei 35,91 % und damit weiterhin leicht unter dem Landesdurchschnitt (37,89 %).