[ Stand: 09 Februar 2021 - 08:22 Uhr ]

Am 8. Februar nahm das Impfzentrum des Rhein-Erft-Kreises seinen Betrieb auf.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Die ersten in der Impfreihenfolge sind Menschen über 80 Jahre. Sie konnten seit dem 25.02.2021 bei der Kassenärztlichen Vereinigung einen Termin vereinbaren. Aufgrund der zur Verfügung stehenden Impfstoffmenge, sind zunächst wöchentlich rund 1.800 Impfungen möglich. Das Land hat den Kreisen allerdings eine zügige Erhöhung der Kapazitäten in Aussicht gestellt.

Des Impfzentrum in Hürth ist darauf bereits vorbereitet. Die Anzahl der Impfstraßen und die Öffnungszeiten der Einrichtung können jederzeit ausgeweitet werden. Auf über 5.000 m² Fläche stehen darüber hinaus noch ausreichend Platzreserven zur Verfügung.

Nachdem sich alle Beteiligten sorgfältig auf den Start der Impfungen vorbereitet hatten, verlief dann am ersten Tag auch alles vollkommen reibungslos. Erste Rückmeldungen von Impflingen waren durchweg zufriedenstellend.