[ Stand: 14 September 2021 - 10:04 Uhr ]

Im Impfzentrum Hürth sind Erstimpfungen für alle Personen ab 12 Jahren und Auffrischungsimpfungen für Senioren über 80 Jahren ohne vorherige Terminreservierung möglich.

©

© insta_photos, Adobe Stock

Seit der 33. KW können Personen ab 12 Jahren auch ohne vorherige Reservierung eine Impfung im Impfzentrum in Hürth erhalten. Unter den Impfärzten sind grundsätzlich auch Kinder- und Jugendärzte im Dienst. Die Aufklärung und Beratung durch einen Kinder- und Jugendarzt/-ärztin kann aber nicht immer garantiert werden, diese wird dann durch eine einen Hausarzt durchgeführt.In Einzelfällen kann es vor Ort im Impfzentrum zu Wartezeiten kommen.

Bereits vereinbarte Termine über die Kassenärztliche Vereinigung oder den Rhein-Erft-Kreis werden in jedem Fall eingehalten.

Handelt es sich bei der zu impfenden Person um Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren, so ist der Vordruck des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen „Bescheinigung für Impfungen von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren“ von mindestens einer sorgeberechtigten Person auszufüllen und zu unterschreiben und zum Impftermin ins Impfzentrum mitzubringen. Sofern keine Begleitung durch eine sorgeberechtigte Person zum Impfzentrum erfolgt, vergewissern sich impfenden Ärztinnen und Ärzte im Zweifelsfall von der Einsichtsfähigkeit des bzw. der Minderjährigen.

Die Auffrischungsimpfung für über 80-Jährige ist möglich, wenn der Abschluss der Impfserie mindestens 6 Monate zurückliegt. Die Art des Impfstoffs der im Rahmen der Erst- bzw. Zweitimpfung verwendet wurde, ist für das Impfangebot unerheblich.

 

Impfung von Schwangeren und Stillenden

Die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut spricht sich in einem Beschlussentwurf vom 10. September 2021 für die COVID-19-Impfung von bisher nicht oder unvollständig geimpften Schwangeren ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel sowie von nicht oder unvollständig geimpften Stillenden mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs aus.

Vor diesem Hintergrund können ab sofort im Impfzentrum in Hürth sowie im Rahmen mobiler Impfangebote Impfungen von Schwangeren ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel sowie von Stillenden erfolgen.