[ Stand: 25 Oktober 2021 - 08:44 Uhr ]

2022 findet wieder ein Zensus statt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten.

©

Statistische Ämter des Bundes und der Länder, 2021

Der Rhein-Erft-Kreis sucht zur Durchführung dieser Zensus-Erhebungen ehrenamtliche Beauftragte. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bereits jetzt vormerken lassen.

Ihre Aufgaben

Als Erhebungsbeauftragte oder Erhebungsbeauftragter werden Sie im Rahmen der Haushaltebefragung und der Befragung in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften eingesetzt. Dazu wird Ihnen ein Arbeitsbezirk mit ca. 120 zu erhebenden Personen im Rhein-Erft-Kreis zugeteilt. Vor Ort stellen Sie die Existenz der dort wohnenden Personen fest und übergeben ihnen ein Schreiben mit Zugangsdaten zu einem Online-Fragebogen. Zum Teil müssen Sie auch zusammen mit den Einwohnerinnen und Einwohnern Papierfragebogen ausfüllen. Für die Befragten besteht dabei Auskunftspflicht.

Rahmenbedingungen

  • Die Befragungen erfolgen im Zeitraum vom 16. Mai 2022 bis Ende Juli 2022. In der Zeiteinteilung sind Sie frei. Sie können beispielsweise auch nach Feierabend oder am Wochenende Interviews durchführen.
  • Als Voraussetzung für diese Tätigkeit müssen Sie volljährig sein und im März/April 2022 an einer Schulung teilnehmen.
  • Für die ehrenamtliche Tätigkeit erhalten Sie eine fallbezogene, steuerfreie Aufwandsentschädigung von bis zu 500 Euro.

 

Erhebungsbeauftragte (m/w/d) werden
Sie möchten Haushalte befragen? Und sich so aktiv am Zensus 2022 beteiligen? Dann freuen wir
uns, wenn Sie sich als Interviewerin oder Interviewer bei uns melden.
zensus@rhein-erft-kreis.de

Weitere Informationen

Zensus 2022