[ Stand: 04 Januar 2021 - 08:30 Uhr ]

Wer wird durch wen getestet? Hier finden Sie eine Übersicht zu den Testangeboten im Rhein-Erft-Kreis

©

© photoguns, stock.adobe.com

Corona-Tests durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein hat auf ihrer Sonderseite zum Coronavirus eine Übersicht über Praxen aus dem Rheinland online gestellt, die sich grundsätzlich bereit erklärt haben, freiwillig Abstriche auf das Coronavirus bei Patientinnen und Patienten aus Nordrhein durchzuführen. Die Liste enthält die Kontaktdaten der Praxen, sortiert nach Orten in Nordrhein, und wird regelmäßig aktualisiert. Grundsätzlich sollten Patientinnen und Patienten sich zunächst telefonisch an ihren eigenen Haus- oder Facharzt vor Ort wenden und erfragen, ob dieser einen Corona-Test durchführen kann. Alternativ können die online registrierten Praxen kontaktiert werden.

Stationäre Corona-Testzentren in Kerpen und Wesseling

Der Rhein-Erft-Kreis verfügt zudem über Corona-Testzentren in Kerpen und in Wesseling. Die Testzentren sind aktuell von Montag-Freitag in der Zeit von 8.00-18.00 Uhr und am Samstag von 8.00-14.00 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie dabei, dass es insbesondere Montagmorgens und vor den Wochenenden/Feiertagen zu einer erhöhten Frequentierung und somit zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Anfahrtsskizze Drive-In Kerpen

Die Zentren sind zur Reduktion von Kontakten als Drive-In ausgelegt und unter folgenden Adressen zu erreichen:

  • Drive-In Kerpen
    Humboldtstraße 21
    50171 Kerpen
  • Drive-In Wesseling
    Industriestraße 53
    50389 Wesseling

Wichtiger Hinweis:
Um Verkehrsbehinderungen zu vermeiden,  erfolgt die Zufahrt zum Drive-In in Kerpen ab dem 22.12.2020 über die Straße „Heidefließ“.Wer wird kostenfrei in den Testzentren getestet?

Wer wird kostenfrei in den Testzentren getestet?

  • Personen des Rhein-Erft-Kreises, die vom Gesundheitsamt zum Testzentrum überwiesen werden (PCR-Testung)
  • Personen des Rhein-Erft-Kreises, die von niedergelassenen Ärzten mittels Anforderungsschein Muster OEGD überwiesen werden (PCR-Testung)
  • Personen des Rhein-Erft-Kreises, welche durch die „Corona-Warn-App“ eine rote Warnung mit der Statusanzeige „erhöhtes Risiko“ erhalten (PCR-Testung)
  • Personen des Rhein-Erft-Kreises, die als Kontaktperson eine Testung zur Quarantäneverkürzung ab dem 10. Tag nach dem letzten Kontakt zum Indexfall vornehmen lassen
  • Personen des Rhein-Erft-Kreises, die als Haushaltsangehörige eines Indexfalls eine Testung zur Quarantäneverkürzung ab dem 10. Tag nach dem positiven Testergebnis des Indexfalls vornehmen lassen

Wer wird nicht kostenfrei in den Testzentren getestet?

  • Personen des Rhein-Erft-Kreises, die von niedergelassenen Ärzten mittels Anforderungsschein Muster 10c überwiesen werden, müssen aus abrechnungstechnischen Gründen 10,00 Euro für die Abstrichleistung bezahlen (keine Barzahlung, PCR-Testung).
  • Selbstzahler, die sich auf eigenen Wunsch testen lassen möchten, können sich Montag bis Freitag zwischen 13-18 Uhr in den Testzentren vorstellen (keine Barzahlung, PCR-Test: 80 Euro, PoC-Antigen-Schnelltest: 38,49 Euro).

Wer wird nicht getestet?

  • Wir bitten um Verständnis, dass Kinder unter 3 Jahren in den Testzentren nicht getestet werden. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an Ihren niedergelassenen Arzt.