[ Stand: 09 Juli 2021 - 13:49 Uhr ]

Die Corona-Fallzahl ist in den letzten 24 Stunden leicht gestiegen

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Dem Gesundheitsamt wurden 7 Neuinfektionen gemeldet. Dem stehen 2 Personen gegenüber, die zwischenzeitlich wieder als genesen gelten.

Todesfälle wurden der Kreisverwaltung heute nicht gemeldet.

Damit steigt die Zahl der im Kreisgebiet aktuell mit dem Corona-Virus infizierten Personen um 5 auf insgesamt 38.

Der Wert der Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner für den Rhein-Erft-Kreis liegt heute bei 4,2 (Vortag: 3,2).

Fallzahlen nach Kommunen, Stand: 12.00 Uhr

Anmerkungen:

  • Indexfälle sind positiv auf Corona getestete Personen.
  • Der Status „genesen“ gilt mit dem Ablaufen der Quarantäne von erkrankten Personen (sofern diese dann symptomfrei sind).

Kommune

Indexfälle insgesamt

Genesen

Todesfälle

Aktuelle

Fälle

Bedburg

948

907

41

0

Bergheim

2.847

2.794

48

5

Brühl

2.064

2.005

57

2

Elsdorf

831

811

19

1

Erftstadt

1.606

1.567

35

4

Frechen

2.438

2.372

58

8

Hürth

2.712

2.675

34

3

Kerpen

2.911

2.839

63

9

Pulheim

1.718

1.688

29

1

Wesseling

2.079

2.052

22

5

Rhein-Erft-Kreis

20.154

19.710

406

38

Die endgültigen Daten des Tages inklusive aktueller 7-Tages-Inzidenz finden Sie ab ca. 19.00 Uhr unter folgendem Link: www.rhein-erft-kreis.de/lagekarte.

Ab heute im Impfzentrum Hürth auch Impfungen ohne Termin möglich

Ab heute 15:00 Uhr sind im Rahmen der Verfügbarkeit der Impfstoffe für Personen ab 16 Jahren Impfungen ohne vorherige Terminierung möglich. Für die Impfungen stehen Impfstoffe der Firmen BioNTec/Pfizer, Moderna und Johnson&Johnson zur Verfügung. Bereits vereinbarte Termine über die Kassenärztliche Vereinigung oder den Rhein-Erft-Kreis bleiben bestehen und sind priorisiert. Hierdurch kann es ggf. zu Wartezeiten für die Besucher des Impfzentrums kommen, die keinen Termin haben.

"Ich hoffe, dass wir mit diesem Angebot die Impfrate in der Bevölkerung nach oben treiben und Kurzentschlossene sich auf den Weg ins Impfzentrum machen. Je mehr Menschen sich impfen lassen, umso schneller können wir das Virus hinter uns lassen", so Landrat Frank Rock.

Der Kreis wird ferner mit den Johannitern und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) in den kommenden Tagen Termine und Örtlichkeiten für aufsuchende Impfungen in Abstimmungen mit den Kommunen vereinbaren. Das können beispielsweise Impfungen im Rahmen von Stadtteilfesten, Märkten oder an Bahnhöfen sein.

Zum Stand der Impfungen

Bis einschließlich 08.07.2021 wurden im Rhein-Erft-Kreis 460.983 Corona-Schutzimpfungen durchgeführt. Binnen einer Woche wurden somit über 26.000 Impfungen verabreicht. Die Quote der Erstimpfungen im Rhein-Erft-Kreis liegt aktuell bei 54,82 %.