Verkauf von Reitplaketten

Wer in der freien Landschaft oder im Wald reitet, ist verpflichtet, eine Reitabgabe zu zahlen, die ausschließlich für die Unterhaltung der Reitwege verwendet wird. Zum Nachweis der gezahlten Abgabe werden Reitkennzeichen vergeben, die mit der jeweiligen Jahresplakette versehen werden.

Benötigte Unterlagen: 

Die Reitkennzeichen mit Plaketten können formlos telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder Fax beantragt werden. Wir benötigen lediglich Name, Vorname und Anschrift des Antragstellers.

Besonderheiten: 

Es darf erst ausgeritten werden, wenn der Reiter Reitkennzeichen und Plaketten erhalten hat.

Ansprechpartner: 

  • Frau Waffender
    Tel.: 02271/83-16148
    Fax: 02271/83-26110
Gebühren: 
  • Neuanmeldung: 42,00
    (25,00 Reitabgabe
    + 10,00 Verwaltungsgebühr
    + 7,00 Sachkosten)
  • Folgejahre: 31,30
    (25,00 Reitabgabe
    + 5,00 Verwaltungsgebühr
    + 1,30 Sachkosten)
Fristen, zeitlicher Ablauf: 

Der Antragsteller erhält ein Kassenzeichen und überweist den jeweiligen Betrag. Nach Geldeingang werden die Unterlagen versandt. In den Folgejahren können die Reiter nach schriftlicher Aufforderung im Dezember den Betrag für das nächste Jahr bezahlen.