Verordnung zum Schutz freilebender Katzen im Gebiet des Rhein-Erft-Kreises (Katzenschutzverordnung)

Die Katzenschutzverordnung ist am 15.01.2020 in Kraft getreten. Danach sind alle Personen, die im Rhein-Erft-Kreis Katzen mit Freigang halten, dazu verpflichtet, ihre Tiere kastrieren, kennzeichnen und registrieren zu lassen. Hierfür gilt eine Übergangsfrist von 4 Wochen nach Inkrafttreten der Verordnung.

Die Registrierung muss bei den Melderegistern TASSO oder FINDEFIX erfolgen.

Rechtliche Grundlagen: 

Katzenschutzverordnung des Rhein-Erft-Kreises

Ansprechpartner: 
  • Frau Tischler Tel.: 02271/ 83-13956 Fax: 02271/ 83-23910 E-Mail: heike.tischler@rhein-erft-kreis.de