Transport von Pferden innerhalb der EU

Werden Pferde oder Ponys aus dem Rhein-Erft-Kreis  in andere  EU-Mitgliedstaaten verbracht, z. B. aufgrund eines  Verkaufs,  zur Teilnahme an Turnieren oder zur Fahrt in den Urlaub, benötigen sie ein amtstierärztliches Gesundheitsattest.

Die Ausstellung eines solchen Attestes muss von Ihnen beim Veterinäramt beantragt werden. Wird im Rahmen einer amtstierärztlichen Untersuchung festgestellt, dass ihr Pferd gesund, frei von übertragen Krankheiten und transportfähig ist, bekommen Sie das Attest ausgehändigt.

Benötigte Unterlagen: 
  • Anmeldung zur Abfertigung von Pferdetransporten (Formular zum Download)

  • Am Tag der Abfertigung:  Equidenpass

Besonderheiten: 

Aus organisatorischen Gründen muss die Anmeldung zur Abfertigung von Pferdetransporten bis spätestens 3 Werktage vor Abfahrt erfolgen.

Rechtliche Grundlagen: 

Verordnung über das innergemeinschaftliche Verbringen sowie die Einfuhr und Durchfuhr von Tieren und Waren (BmTierSSchV)

Verordnung (EG) Nr. 1/2005 über den Schutz von Tieren beim Transport

Ansprechpartner: 
  • Frau Enkel Tel.: 02271-83 13919
Gebühren: 

Die Gebühren setzen sich zusammen aus den Kosten für das Gesundheitszeugnis, den Fahrtkosten und ggf. den Kosten für eine Eingabe in TRACES und liegen zwischen 60 und 150 Euro.

Fristen, zeitlicher Ablauf: 

Nach Einreichen der Anmeldeunterlagen setzen sich die amtlichen Tierärzte des Rhein-Erft-Kreises zwecks Absprache eines Abfertigungstermins mit Ihnen in Verbindung.