Führerscheineintrag B196 für Leichtkrafträder bis 125 ccm

Seit dem 01.01.2020 gibt es die Fahrerlaubnisklasse B196. Ein Pkw-Fahrer darf mit dieser im Inland Leichtkrafträder (auch mit Beiwagen) bis 125 ccm führen mit einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt (vergleichbar Klasse A1)

Voraussetzung hierfür ist folgendes:

- mind. 5 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B - mind. 25 Jahre alt - Fahrerschulung in einer Fahrschule ohne Prüfung (4 Unterrichtseinheiten je 90 Minuten Theorie und 5 Unterrichtseinheiten je 90 Minuten Praxis)

Benötigte Unterlagen: 
  • Personalausweis
  • Führerschein
  • biometrisches Passbild
  • Nachweis über erfolgte Fahrerschulung
Besonderheiten: 

Der Antrag kann nur persönlich in der Führerscheinstelle in Bergheim gestellt werden.

Der vorläufige Führerschein ist nur im Inland gültig.

FAQs: 

Darf ich mit Klasse B196 im Ausland fahren?

Nein, hierzu wird Klasse A1 benötigt

Ist mit Klasse B196 der Motorrad-Stufenführerschein möglich?

Nein, wurde die Fahrerlaubnis der Klasse A1 nicht erworben, ist die Erweiterung auf Klasse A2 nach § 15 Absatz 3 FeV nicht möglich.

Gebühren: 

52,69 € bei Ausstellen eines vorläufigen Führerscheins und direkter Zusendung des neuen Führerscheins durch die Bundesdruckerei in bis zu 2 Wochen

38,60 € bei erneuter Vorsprache zum Austausch der Führerscheine nach ca. 2-3 Wochen (E-Mail-Benachrichtigung)

Kostenunterschied: 9,00 Euro für vorläufigen Führerschein, 5,09 € Direktversand durch Bundesdruckerei