Ausbildung beim Rhein-Erft-Kreis.

Student mit Büchern in Bibliothek
©

deagreez, fotolia.de

Was machen Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste?

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste sorgen dafür, dass alle notwendigen Informationen, die die Mitarbeiter des Rhein-Erft-Kreises benötigen, vorhanden sind. Um dies zu gewährleisten, beschaffen die Fachangestellten zunächst die relevanten Informationen, bereiten diese auf und stellen sie den Mitarbeitern zur Verfügung. Die Tätigkeit kann in vielen verschiedenen Bereichen ausgeführt werden, so zum Beispiel im Archiv des Rhein-Erft-Kreises. Dort gehört die Pflege des Archivbestands zu den hauptsächlichen Aufgaben.

Was wir bieten:

Praxisbezogene, vielfältige Ausbildung unter qualifizierter Anleitung!

  • Ausbildung im Rahmen des TVAöD
  • hohe Chance auf Übernahme bei Bestehen der Prüfung
  • finanzielle Sicherheit (Ausbildungsvergütung nach TVAöD)
  • Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen
  • Erstattung der Fahrtkosten zum Berufskolleg
  • Mitarbeiterparkplätze
  • gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr und an die A 61
  • flexible Arbeitszeiten (großzügige Gleitzeitregeln)
  • Sonderurlaub für Prüfungen
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • abwechslungsreiche Kantine
  • moderner EDV-Arbeitsplatz
  • Begleitung und Beratung während der Praxisausbildung durch qualifizierte Ausbilderinnen und Ausbilder
  • Interessenvertretung für Auszubildende
  • Teilnahme am Projekt „Azubipate“
  • Teilnahme an dem betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Teilnahme an der „aktiven Mittagspause“ und der „Laufrunde“
  • Kollegialität
  • Interne Ausflüge/Feste
  • Vergünstigungen bei ausgewählten kommunalen Unternehmen

Was wir erwarten:

  • ausgeprägtes regionalgeschichtliches Interesse
  • Sinn für Ordnung und Systematik
  • Freude am Beschaffen, Aufbereiten und Archivieren von Daten
  • gute Allgemeinbildung
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit
  • Hilfsbereitschaft
  • Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein

Voraussetzungen:

  • mindestens Fachoberschulreife
  • Führungszeugnis ohne Einträge
  • mindestens befriedigende Leistungen in Deutsch, Englisch und Geschichte
  • Grundkenntnisse in Französisch
  • sicherer Umgang mit dem PC und Grundkenntnisse in Office-Anwendungen

Aufbau der Ausbildung:

  • die Einstellung erfolgt zum 01.08. eines Jahres
  • die Ausbildung dauert drei Jahre

Theoretische Grundlagen:

Die theoretischen Grundlagen werden Ihnen im Joseph-DuMont-Berufskolleg in Köln vermittelt. Der Unterricht dort findet in den ersten beiden Jahren der Ausbildung einmal beziehungsweise zweimal pro Woche statt, je nach Schulhalbjahr. Im dritten Jahr der Ausbildung findet der Unterricht immer zweimal pro Woche statt, nach Fachrichtungen differenziert. Beim Rhein-Erft Kreis wird die Fachrichtung „Archivierung“ ausgebildet.

Praktische Grundlagen:

Während der fachpraktischen Ausbildung werden Sie unter anderem im Kreisarchiv eingesetzt und lernen die wesentlichen Aufgaben einer/s Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Archiv kennen. Dazu gehören die Übernahme von Schriftgut und anderen Informationsträgern in das Archiv, die technische Bearbeitung und Aufbewahrung von Informationen sowie deren Vermittlung und der Benutzungsdienst.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit:

  • aussagekräftigem Bewerbungsanschreiben,
  • Lebenslauf,
  • (vollständigen) Zeugnissen und
  • Praktikumsbescheinigungen und Zertifikaten.