Öffentliche Auslegung

Bild zeigt Natur, Getreidefeld
©

Angel Simon, fotolia.de

Landschaftsplan 7 „Rommerskirchener Lössplatte“ - 11. Änderung

Geplantes Landschaftsschutzgebiet „Ehemaliges Kiesabbaugebiet südöstlich Pulheim“
Öffentliche Auslegung gemäß § 17 Landesnaturschutzgesetz NRW (LNatSchG NRW)

Der Kreistag des Rhein-Erft-Kreises hat in seiner Sitzung am 30.03.2017 die Aufstellung der 11. Änderung des Landschaftsplans 7 "Rommerskirchener Lössplatte" beschlossen.

Inhalt der geplanten Landschaftsplan-Änderung

Inhalt dieser Landschaftsplan-Änderung ist die Festsetzung des ehemaligen Kiesabbaugebietes südöstlich von Pulheim als Landschaftsschutzgebiet. Die öffentliche Auslegung gemäß § 17 LNatSchG NRW zum Entwurf der geplanten Landschaftsplan-Änderung (Textteil und Karte sowie Vorprüfung zur Strategischen Umweltprüfung) findet statt in der Zeit vom

22. November bis 22. Dezember 2017
im Amt für Umweltschutz und Kreisplanung des Rhein-Erft-Kreises,
Abteilung Kreisplanung,
Kreishaus Bergheim, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim.

In dieser Zeit besteht die Möglichkeit, während der Dienststunden (Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr, Montag bis Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr; und nach telefonischer Vereinbarung, Tel. 02271-8317079) Bedenken und Anregungen zur o. g. geplanten Landschaftsplan-Änderung vorzubringen. Die Verfahrensunterlagen zur geplanten Landschaftsplan-Änderung sind auch als Downloads zur Information einzusehen.

Anregungen und Bedenken zum Entwurf der Landschaftsplan-Änderung können bis zum 22. Dezember 2017 beim Amt für Umweltschutz und Kreisplanung des Rhein-Erft-Kreises, Abteilung 70/4 Kreisplanung, eingereicht werden.

Downloads

Landschaftspläne 1-8 des Rhein-Erft-Kreises

Textliche Aktualisierung - Entwurf
Öffentliche Auslegung gemäß § 17 Landesnaturschutzgesetz NRW (LNatSchG NRW)

Der Kreistag des Rhein-Erft-Kreises hat in seiner Sitzung am 29.06.2017 die Aufstellung der o. g. Landschaftsplan-Änderungen beschlossen.

Inhalt der geplanten Landschaftsplan-Änderungen

Aufgrund der Novellierung des Landesnaturschutzgesetzes NRW (LNatSchG NRW) vom 15.11.2016, in Kraft getreten am 25.11.2016, in Verbindung mit der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) vom 01.03.2010 besteht die Notwendigkeit, die allgemeinen Festsetzungen (Ge- und Verbote, Ausnahmen, Unberührtheitsklauseln) für Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Naturdenkmale und geschützte Landschaftsbestandteile für alle 8 Landschaftspläne des Rhein-Erft-Kreises zu überarbeiten und zu aktualisieren sowie einheitlich für alle Landschaftspläne festzusetzen.

Hinweis: Die gebietsspezifischen textlichen Festsetzungen sowie die Kartendarstellungen bzw. Abgrenzungen der Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Naturdenkmale und geschützten Landschaftsbestandteile sind nicht Gegenstand der Landschaftsplan-Änderung und werden nicht geändert.

Die öffentliche Auslegung gemäß § 17 LNatSchG NRW zu den Entwürfen der o. g. genannten Landschaftsplan-Änderungen findet statt in der Zeit vom

22. November bis 22. Dezember 2017
im Amt für Umweltschutz und Kreisplanung des Rhein-Erft-Kreises,
Abteilung Kreisplanung,
Kreishaus Bergheim, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim.

In dieser Zeit besteht die Möglichkeit, während der Dienststunden (Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr, Montag bis Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr; und nach telefonischer Vereinbarung, Tel. 02271-8317079) Bedenken und Anregungen zu den o. g. geplanten Landschaftsplan-Änderungen vorzubringen.

Die Verfahrensunterlagen zu den geplanten Landschaftsplan-Änderungen sind auch als Downloads zur Information einzusehen (Synopsen mit der Gegenüberstellung der bisherigen und der aktualisierten neuen allgemeinen Festsetzungen sowie die Texte der Landschaftspläne 1-8 und die Vorprüfungen zur Strategischen Umweltprüfung - SUP).

Anregungen und Bedenken zu den Entwürfen der Landschaftsplan-Änderungen können bis zum 22. Dezember 2017 beim Amt für Umweltschutz und Kreisplanung des Rhein-Erft-Kreises, Abteilung Kreisplanung, eingereicht werden.

Downloads

4 Synopsen

Landschaftspläne 1-8 des Rhein-Erft-Kreises - Entwurf