Für die Planung, Organisation und Weiterentwicklung des Schienenpersonennahverkehrs im Rhein-Erft-Kreis ist der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (ZV NVR) zuständig.

Bild mit einer Bahn, unterwegs auf Bahnschienen
©

miss_mafalda, fotolia.de

Die Bedienung der Schienenstrecken übernehmen im Rhein-Erft-Kreis montags bis freitags sechs RE-Linien, fünf RB-Linien, drei S-Bahn-Linien und drei Stadtbahnlinien.

Regionalverkehr

Die Leistungen im Regionalverkehr im Rhein-Erft-Kreis werden derzeit von drei Verkehrsunternehmen erbracht:

1.) DB Regio NRW

Von den Linien der DB Regio NRW werden folgende Bahnhöfe im REK erschlossen:

  • Horrem - Kerpen (Linien RE 1, RE 9, RB 38, S 13 und S 19)
  • Sindorf sowie Buir - Kerpen (Linie S13 und S19)
  • Frechen-Königsdorf (Linien S 12, S 13 und S19)
  • Brühl (Linie RE 5)
  • Kierberg - Brühl (Linien RE22 und RB24)
  • Hürth-Kalscheuren (Linien RE22 und RB24)
  • Pulheim sowie Pulheim-Stommeln (Linien RE 8 und RB 27)
  • Erftstadt (Linien RE 12, RE 22 und RB 24)
  • Bedburg, Glesch, Paffendorf, Zieverich, Bergheim-Erft, Quadrath-Ichendorf (Linie RB 38)

2.) National Express

Seit 2015 fährt National Express folgende Bahnhöfe im Rhein-Erft-Kreis an:

  • Brühl
  • Hürth-Kalscheuren (Linie RB 48)

3.) Transregio

Von der Transregio werden folgende Bahnhöfe erschlossen:

  • Brühl
  • Hürth-Kalscheuren (Linie MRB 26)

Die verschiedenen Linien stellen die Erreichbarkeit der kreisangehörigen Städte zu den benachbarten Oberzentren sicher und bieten darüber hinaus auch schnelle Verbindungen zwischen einzelnen kreisangehörigen Städten.

Stadtbahnlinien

Neben dem regionalen Schienenverkehr (RE, RB, S-Bahn) wird der Rhein-Erft-Kreis von drei Stadtbahnlinien bedient. Diese Stadtbahnlinien werden von den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB, Linie 7) bzw. in Kooperation mit der KVB mit der Verkehrssparte der Stadtwerke Bonn (SWBV, Linien 16 und 18) betrieben.

Die Linie 7 sorgt für die Verbindung zwischen Frechen und Köln, die Linie 16 zwischen Köln und Bonn über Wesseling und die Linie 18 für die Verbindung zwischen Köln und Bonn über Hürth und Brühl.

Kontaktadressen bei Störungen, Vandalismus oder Schäden

Bahnhöfe: Deutsche Bahn

Stadtbahnhaltestellen im Rhein-Erft-Kreis

Meldung beim Betreiber: Häfen und Güterverkehr Köln (HGK)

Telefon (24h erreichbar): 0221-390/2570
Beschwerde-E-Mail: HGKFahrgast [at] hgk.de

Bus- und AST-Haltestellen

Zuständig für den baulichen Zustand, die Möblierung und die Sauberkeit der Haltestellen ist in der Regel die Stadt, in der die Haltestelle liegt.

Bei fehlenden/zerstörten Fahrplanaushängen ist die REVG (Tel. 02271-768520) zuständig.