Freizeitbroschüre der Erlebnisregion Rhein-Erft erhält 2. Auflage

Bild zeigt Wanderer in der Eifel
©

Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Seit Jahren verzeichnet der Rhein-Erft-Kreis steigende Besucher- und Übernachtungszahlen. Waren es im Jahr der Gründung des Rhein-Erft Tourismus e.V. (2002) noch 548.655 Übernachtungen, so sind diese im Jahr 2017 auf 1.384.348 gestiegen. Die Gästeankünfte sind im gleichen Zeitraum von 252.221 auf 494 229 angewachsen.

Der Anstieg der Tourismuszahlen zeigt sich auch im Vergleich mit dem Vorjahr: 3,9 % mehr Übernachtungen und 3,0 % mehr Gästeankünfte als 2016 bedeuten ordentliche Zuwächse mit denen die 10 Städte an Rhein und Erft im Landestrend liegen.

Noch erfreulicher sieht es bei der Auslastung der Betriebe im Jahr 2017 aus. Die von der Landesstatistik erfassten 116 Betriebe an Rhein und Erft mit knapp 7.800 Betten waren zu 49,0 % ausgelastet. Damit lagen sie ein gutes Stück über dem Landesschnitt, der bei 44,2 % lag.

Mit den deutlichsten Zuwächsen bei den Übernachtungen können Elsdorf (21,2 %) und Wesseling (27,1 %) aufwarten, die Gästezahlen nahmen am stärksten in Erftstadt (17,5 %) zu. In fast allen anderen Städten konnten ebenfalls positive Entwicklungen bei den Übernachtungszahlen verzeichnet werden.

Hinzu kommen eigentlich auch die Übernachtungen und Gästeankünfte in Ferienwohnungen, Pensionen, bei Privatvermietern, auf Wohnmobilstellplätzen sowie in allen kleinen Unterkünften mit Kapazitäten unter 10 Betten, die in der Landesstatistik jedoch nicht erfasst werden.

Landrat Michael Kreuzberg, Vorsitzender des Rhein-Erft Tourismus e.V., zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen: „Das ist eine sehr gute Bilanz für unsere Hoteliers und für den Rhein-Erft Tourismus e.V. Dadurch profitiert der gesamte Kreis, denn die positiven Auswirkungen sind auch in anderen Branchen, wie dem Einzelhandel und im Dienstleistungssektor, zu spüren.“

Das große Interesse an den Naherholungsmöglichkeiten im Kreisgebiet lässt sich auch an der ungebrochen hohen Nachfrage nach der Freizeitbroschüre „Erlebnisregion Rhein-Erft“ ablesen. Die Broschüre, welche auf 60 Seiten über die Freizeitangebote im Kreis informiert und letztes Jahr mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren startete, ist nun in einer 2. aktualisierten Fassung zu erhalten.

Die Exemplare sind weiterhin kostenlos in den Rathäusern, im Kreishaus des Rhein-Erft-Kreises sowie über die Homepage des Tourismusvereins erhältlich. Restbestände der ersten Auflage werden jedoch noch verteilt.