Anmeldungen bis 24. November 2017 möglich

Demenz darf kein Tabu sein
©

Demenz-Servicezentrum Region Köln...

In der Zeit von Samstag, 21.04.2018, bis Samstag, 28.04.2018, führt der Rhein-Erft-Kreis in Kooperation mit dem Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland die 4. Demenzwoche flächendeckend im Kreisgebiet durch. „Demenz & Kultur“ lautet der Untertitel der Großveranstaltung. In diesem Zusammenhang spielt der Bereich „Kunst“ mit all seinen Facetten eine entscheidende Rolle. „Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen“, äußert Elisabeth Ingenerf-Huber, Leiterin der Abteilung Pflege und Leben im Alter des Kreises im Rahmen des Vortreffens für interessierte Akteurinnen und Akteure rund um das Thema Demenz am 26.09.2017 im großen Sitzungssaal des Kreishauses.

Anmeldungen sind ausschließlich online möglich und erwünscht unter:

https://www.rhein-erft-kreis.de/skripte/internet/anmeldung_demenzwoche.php

Bisher bekannte und interessierte, neue Akteurinnen und Akteure, Netzwerkpart-ner/innen und diejenigen, die es werden wollen, sind aufgerufen und wurden gebeten, bis spätestens 24. November 2017 Veranstaltungen und Programmpunkte in den Kategorien „Hilfen und Angebote“, „Information und Schulung“, „Kultur und Gesellschaft“, „Leben und Wohnen“ und „Medizin und Forschung“ anzumelden. Seitens der Organisatoren werden Veranstaltungen und Programmpunkte, die die Teilhabe von Menschen mit demenziellen Veränderungen vorsehen, ausdrücklich begrüßt.

„Wir wollen uns nicht gegenseitig die Besucher wegnehmen. Deshalb ist Weniger oft Mehr“, erklärt Stefan Kleinstück, Koordinator des Demenz-Servicezentrums Region Köln und das südliche Rheinland, anlässlich des Vortreffens am 26.09.2017. „Suchen Sie sich Netzwerkpartner, um die Besucherzahl durch anspruchsvolle Angebote zu erhöhen.“

Publikationsmöglichkeiten Ihrer Veranstaltung, die die Kreisverwaltung kostenfrei bietet:

- aussagefähiges Printprogramm

- ausführliches Onlineprogramm

- Plakatvorlage zur Selbstbeschriftung

Information & Kontakt: pflege [at] rhein-erft-kreis.de oder 02271/83-15173