Wegen umfangreicher Wartungsarbeiten an der landesweit genutzten Software zur Bearbeitung von Schwerbehindertenanträgen am Freitag, 25.08.2017 kann die Kreisverwaltung an diesem Tag nur eingeschränkte Leistungen in diesem Bereich erbringen.

Bild von einem Pfleger und einem alten Mann, helfend
©

Kzenon, fotolia.de

Die Wartungsarbeiten werden zentral vom Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) durchgeführt.

An diesem Tag kann die Kreisverwaltung deshalb leider weder Neuanträge zur Feststellung einer Schwerbehinderung annehmen, noch Informationen zu laufenden Verfahren im gewohnten Umfang geben.

Das zentrale Auskunftsbüro der Abteilung für Schwerbehindertenangelegenheiten wird zwar auch an diesem Freitag regulär von 09.00 bis 12.00 Uhr unter der Rufnummer 02271/83-45031 zu erreichen sein, doch bittet die Kreisverwaltung um Verständnis, dass der gewohnte Serviceumfang in dieser Zeit nicht geboten werden kann.